Anzeige

Bayern zurück an der Spitze - Crailsheim mit Dreierfeuerwerk

12.10.2019 22:37
Beim FC Bayern läuft es nach Maß
© Alexander Hassenstein, getty
Beim FC Bayern läuft es nach Maß

Der deutsche Meister FC Bayern München hat sich auch am dritten Spieltag der Basketball-Bundesliga keine Blöße gegeben. Nur 48 Stunden nach der ersten Niederlage in der Euro League schlug der Topfavorit die zuvor ebenfalls noch ungeschlagenen Basketball Löwen Braunschweig vor heimischer Kulisse mit 75:62 (43:29) und behauptete mit dem dritten Sieg die Tabellenführung.

Dahinter bleiben die Crailsheim Merlins nach einem Dreierfeuerwerk das Überraschungsteam der Liga. Der 16. der Vorsaison gewann bei den Telekom Baskets Bonn mit 114:82 (67:40) und ist nun erster Verfolger der Bayern. Bereits vor der Pause war das Team von Trainer Thomas Iisalo 15-mal von der Dreierlinie erfolgreich, am Ende fehlten mit 21 erfolgreichen Distanzwürfen zwei zum Ligarekord der Münchner aus dem Jahr 2015.

Auch die EWE Baskets Oldenburg wahrten ihre makellose Bilanz. Das Team von Trainer Mladan Drijencic bezwang die zuvor ebenfalls ungeschlagenen MHP Riesen Ludwigsburg mit 83:78 (50:38) und schob sich durch den dritten Sieg auf Platz drei.

Braunschweig wartet seit über viereinhalb Jahren und zwölf Partien auf einen Erfolg gegen die Bayern. Der Titelverteidiger startete mit einem 10:0-Lauf in die Partie, marschierte mit einem zweistelligen Vorsprung vorneweg und verwaltete diesen bis zum Ende souverän. Bester Werfer der Münchner war Danilo Barthel mit 14 Punkten.


Bayern München - Löwen Braunschweig 75:62 (43:29). - Beste Werfer: Barthel (14), Djedovic (11), Monroe (11), Zipser (10) für München - Mushidi (15) für Braunschweig. - Zuschauer: 4746

Telekom Baskets Bonn - Hakro Merlins Crailsheim 82:114 (40:67). - Beste Werfer: Subotic (14), Polas Bartolo (11) für Bonn - Herrera (26), Span (19), Hawkins (19), Morgan (11), Russell (10), Bleck (10) für Crailsheim. - Zuschauer: 4810

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige