Anzeige

Was, der war mal Nationalspieler?

Castro, Schlaudraff und Co.: Jogis Flop-Debütanten

09.10.2019 17:39
Nicht jeder Spieler hat den Durchbruch unter Joachim Löw geschafft
© unknown
Nicht jeder Spieler hat den Durchbruch unter Joachim Löw geschafft

Zahlreichen Spielern verhalf Joachim Löw in seiner Zeit als Bundestrainer zum Debüt in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Nachhaltigen Eindruck hinterließen viele, aber bei weitem nicht alle der Neulinge.

So zum Beispiel Gonzalo Castro, der in der Bundesliga für Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund und den VfB Stuttgart die Fußballschuhe schnürte.

Nur fünf Länderspiele stehen in der Vita des Allrounders, der seine Karten bei Löw auch durch einen Wechsel 2015 von der Werkself zum BVB nicht verbessern konnte. Erstmals lief Castro im DFB-Dress am 28. März 2007 gegen Dänemark (0:1) auf, letztmals knapp acht Monate später gegen Wales (0:0).

Hier kommen die größten Flops in der Ära Löw:

>> Nationalmannschaft: Hier geht's zu Jogis Flop-Debütanten <<

Wer kann sich noch an Jan Schlaudraff erinnnern? Weder beim FC Bayern München noch in der Nationalmannschaft konnte sich der Angreifer dauerhaft etablieren. Sein Debüt unter Löw feierte Schlaudraff am 7. Oktober 2006, danach folgten nur noch zwei weitere Einsätze.

Auch er findet sich in unserer Diashow.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige