Anzeige

Nationalspieler weiterhin an Wechsel interessiert

Nach Geheimtreffen: ManCity hängt irres Preisschild an Sané

09.10.2019 22:12
Der FC Bayern soll weiterhin an Leroy Sané interessiert sein
© unknown
Der FC Bayern soll weiterhin an Leroy Sané interessiert sein

Ein Wechsel von Leroy Sané von Manchester City zum FC Bayern München war im Sommer gescheitert. Im nächsten Jahr wollen die Münchner einen neuen Versuch wagen und leiten dafür bereits erste Maßnahmen ein.

Wie die "Sport Bild" berichtet, kam es in der vergangenen Woche zu einem Geheimtreffen zwischen Bayern-Berater Giovanni Branchini und David Gardner, der Sané über die Spielerberater-Agentur von David Beckham vertritt. Dabei soll der von Bayern gewünschte Sané-Transfer vorangetrieben worden sein.

Demnach ist auch Sané weiterhin an einem Wechsel nach München interessiert und hat deswegen jegliche Angebote zur Vertragsverlängerung von Manchester City abgelehnt. Sein Arbeitspapier bei den Skyblues ist noch bis 2021 datiert.

Laut einem Bericht der "Sun" ist ManCity aber erst ab einem irren Angebot gesprächsbereit. Mindestens 154 Millionen Euro müssten die Münchner demnach auf den Tisch legen, um Sané vorzeitig aus seinem Vertrag loszueisen.

Zuletzt hatte Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz-Rummenigge allerdings noch betont, dass er sich derzeit nicht mit Sané beschäftigt. "Wenn ich ehrlich bin, habe ich überhaupt keine Aufmerksamkeit für ihn, weil ich mich über Spieler, die bei anderen Vereinen noch unter Vertrag sind, überhaupt nicht in der Öffentlichkeit äußere. Das ist schon allein gemäß FIFA-Statuten nicht gestattet, und daran werde ich mich immer halten", stellte der 64-Jährige klar.

Hoeneß hält neuen Anlauf des FC Bayern bei Sané für möglich

Durch Branchinis Kontaktaufnahme zu Sanés Berater verstoßen die Münchner allerdings nicht gegen die FIFA-Statuten. Diese untersagen nur den direkten Kontakt zum Spieler. Branchini gilt in diesem Fall nur als Zwischenhändler.

Der Transfer des Linksaußen war nach dessen Kreuzbandverletzung nicht zustande gekommen. Sané erholt sich aktuell von seiner Knie-Operation. Nach der Verletzung hatten die Münchner Ivan Perisic und Philippe Coutinho geholt.


Mehr dazu: Sané als "Schlüssel": So plant der FC Bayern


Präsident Uli Hoeneß hält einen neuen Anlauf des FC Bayern bei Sané weiter für möglich. "Wir müssen abwarten, wie sich seine Genesung gestaltet. Im Januar oder Februar werden sich die neuen Entscheidungsträger zusammensetzen und sich Gedanken machen", sagte Hoeneß zuletzt.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach751115:6916
2VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg743010:4615
3Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern742120:81214
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig742115:7814
4SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg742115:7814
6FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 04742114:7714
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen742112:8414
8Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund733119:11812
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt732211:10111
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSC731312:12010
11Werder BremenWerder BremenSV Werder722312:16-48
121899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim72236:11-58
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0572057:17-106
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg71248:19-115
15Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf71159:14-54
161. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin71156:13-74
171. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln71155:16-114
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn70169:19-101
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige