Anzeige

Twins-Fluch: Kepler und Co. verlieren erneut gegen Yankees

08.10.2019 08:22
Max Kepler und die Minnesota Twins wurden von den New York Yankees gesweept
© unknown
Max Kepler und die Minnesota Twins wurden von den New York Yankees gesweept

Der Fluch hält an: Die Minnesota Twins mit dem Berliner Max Kepler sind in den Playoffs der Major League Baseball (MLB) zum sechsten Mal seit 2003 am Rekordmeister New York Yankees gescheitert.

Gegen den 27-maligen Champion verlor der 26 Jahre alte Outfielder mit seiner Mannschaft das dritte Duell mit 1:5 und unterlag damit in der Best-of-Five-Serie mit 0:3. Die Twins hatten zum siebten Mal seit 2003 die "postseason" erreicht.

Vor 41.121 Zuschauern im Target Field geriet Minnesota durch Runs der Gäste im zweiten und dritten Inning früh mit 0:2 in Rückstand. Die Entscheidung gelang den Yankees durch zwei weitere Runs im neunten und letzten Inning. Zuvor hatte Outfielder Eddie Rosario im achten Inning den einzigen Punkt für die Twins erzielt.

In der Offensive ließen die Twins zu viele gute Feldpositionen ungenutzt: In zwölf Versuchen mit "Runner in Scoring Position" (Läufer die auf der 2. Base oder besser stehen) gelang den Twins nur ein Hit - Kepler kam in vier Duellen gegen die Yankees-Pitcher durch einen Walk (Freilauf nach vier Balls des Werfers) nur einmal auf die erste Base. 

Es war der 13. aufeinanderfolgende Playoff-Sieg der "Bronx Bombers" gegen die Twins, die Gesamtbilanz lautet nun 16:2. In der nächsten Runde treffen die Yankees auf den Sieger der Serie zwischen den Houston Astros und den Tampa Bay Rays.

In den weiteren drei Viertelfinal-Partien wehrten sich sowohl die Rays als auch die St. Louis Cardinals und die Washington Nationals erfolgreich gegen das Ausscheiden. Die Rays verkürzten im dritten Spiel der Serie durch einen 10:3-Sieg gegen die Astros auf 1:2. Die Cardinals bezwangen die Braves 5:4 und glichen auf 2:2 aus, ebenso die Nationals durch ein 6:1 gegen die Los Angeles Dodgers.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige