Anzeige

FC Barcelona veröffentlicht Zahlen

Coutinho: Barca schuldet Mega-Summe - BVB zahlt für Paco

07.10.2019 22:30
Coutinho spielt in der Saison 2019/20 leihweise beim FC Bayern
© Sebastian Widmann, getty
Coutinho spielt in der Saison 2019/20 leihweise beim FC Bayern

Auf Leihbasis wechselte Philippe Coutinho kurz vor dem Ende des Transfersommers vom FC Barcelona zum FC Bayern. Für 120 Millionen Euro könnte der Rekordmeister den Brasilianer im Sommer 2020 fest verpflichten. Sollten die Münchner zuschlagen, dürfte vor allem die Finanzabteilung der Katalanen durchatmen.

Wie aus dem nun veröffentlichten Geschäftsbericht des FC Barcelona hervorgeht, ist der Transfer Coutinhos vom FC Liverpool zu den Katalanen im Januar 2018 noch längst nicht abgegolten. Satte 94,6 Millionen der ursprünglich vereinbarten 145 Millionen Euro stehen demnach noch an Zahlungen aus.

Eine Rate in Höhe von 27,9 Millionen Euro wird laut des Berichts zeitnah fällig, rund 66,6 Millionen Euro im Laufe der nächsten Jahre. Stolze Summen angesichts der sportlich überschaubaren Leistungen, die der Brasilianer im Trikot des spanischen Meisters zeigte. Sollte der FC Bayern seine Kaufoption in Höhe der kolportierten 120 Millionen Euro ziehen, würde Barca unter dem Strich finanziell noch glimpflich davonkommen.

BVB muss noch für Paco zahlen

Im Gegenzug könnte der FC Bayern auch die Summe verrechnen, die aus dem Transfer von Arturo Vidal noch offen ist. Der Chilene wechselte im Sommer 2018 aus München nach Barcelona. Laut Geschäftsbericht schulden die Katalanen dem Rekordmeister für diesen Deal noch immer etwas über zehn Millionen Euro. Auch die Transfers von Malcom (30,3 Millionen Euro offen), Arthur (27,9 Mio.) und Frenkie de Jong (48,6 Mio.) sind noch nicht final abbezahlt.

Allerdings schulden zahlreiche Klubs auch dem FC Barcelona noch Geld. Insgesamt kassieren die Katalanen aus bereits abgewickelten Verkäufen noch rund 75 Millionen Euro. Einer dieser Spieler, die in den kommenden Monaten noch Einnahmen bringen, ist Paco Alcácer. Der Stürmer wechselte im Sommer 2019 fest zum BVB. Aus diesem Transfer schulden die Dortmunder dem spanischen Spitzenklub noch eine Rate in Höhe von elf Millionen Euro.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach851215:7816
2VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg844011:5616
3Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern843122:101215
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund843120:11915
5RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig843116:8815
6SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg842215:9614
7FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 04842214:9514
8Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt842214:10414
9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen842212:11114
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSC832313:13011
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim83238:11-311
12Werder BremenWerder BremenSV Werder823313:17-49
13Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf821510:14-47
141. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin82158:13-57
151. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln82158:16-87
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburg813410:21-116
171. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0582067:18-116
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn80179:22-131
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige