Anzeige

Brite jagt seinen sechsten WM-Titel

Rechenspiele: Kann Hamilton in Japan Weltmeister werden?

12.10.2019 20:26
Lewis Hamilton kann 2019 seinen sechsten WM-Titel holen
© Lars Baron, getty
Lewis Hamilton kann 2019 seinen sechsten WM-Titel holen

Fünf Rennen vor dem Saisonende ist nicht die Frage ob, sondern wann Mercedes-Pilot Lewis Hamilton seinen sechsten WM-Titel holt. Kann sich der Brite schon am kommenden Wochenende in Japan die Krone aufsetzen?

Mit einem Vorsprung von 73 Punkten auf Teamkollege Valtteri Bottas reist Lewis Hamilton am Wochenende zum Großen Preis von Japan. Auf den WM-Dritten Charles Leclerc beträgt das Polster des Mercedes-Fahrers bereits 107 Zähler.

Max Verstappen (110 Punkte Rückstand) und Sebastian Vettel (128), in der Fahrerwertung auf den Rängen vier und fünf platziert, folgen dahinter.


Mehr dazu: Die Fahrerwertung in der Übersicht


Bei noch fünf zu absolvierenden Grands Prix sind maximal noch 130 Punkte zu holen (125 für fünf Siege, 5 für die schnellsten Rennrunden). Nach dem Rennen in Japan sind demnach immer noch 104 Zähler zu vergeben. Heißt: Zu einer vorzeitigen Titel-Sause kann es in Suzuka noch nicht kommen.

Selbst wenn Bottas in Japan leer ausgehen und Hamilton die maximal möglichen 26 Punkte holen sollte, hätte er seinen sechsten Titel bei dann 99 Zählern Vorsprung auf den Finnen noch nicht sicher. Mickrige fünf Zähler würden ihm fehlen.

Allerdings könnte die Nummer 44 einen großen Schritt gehen und die Ferrari- und Red-Bull-Konkurrenz endgültig aus dem Rennen um die Weltmeisterschaft eliminieren. 

Leclerc, Verstappen und Vettel müssen punkten

Charles Leclerc muss in Japan mindestens vier Punkte mehr als Hamilton holen, um seine WM-Chancen noch zu wahren. Max Verstappen muss mindestens sieben Zähler mehr als Hamilton sammeln, Vettel gar 25. Doch selbst wenn einer der "Verfolger" sein Ziel erreichen würde, wären die Chancen auf den Titel wohl nur noch theoretischer Natur.

Ähnlich schlecht stehen die Chancen dafür, dass Mercedes Valtteri Bottas noch grünes Licht für eine Attacke auf Hamilton geben würde. Viel mehr sieht es so aus, als könnte sich Lewis Hamilton in der Saison 2019 nicht mal mehr selbst schlagen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige