Anzeige
powered by Motorsport im Netz: F1 News, MotoGP, DTM, WEC und mehr

Rockenfeller verliert Pole nach Strafe

06.10.2019 11:23
Mike Rockenfeller war zwar Schnellster, startet aber nicht von der Pole
© MST
Mike Rockenfeller war zwar Schnellster, startet aber nicht von der Pole

Bittere "Pole" für Mike Rockenfeller beim Regen-Qualifying auf dem Hockenheimring: Der Phoenix-Audi-Pilot fuhr zwar in 1:50.800 Minuten die schnellste Zeit, startet aber nur von Startplatz sechs.

Der Grund: Er erhielt beim Samstagrennen zum dritten Mal in dieser Saison die Schwarz-Weiße Flagge und wird dadurch um fünf Plätze zurückversetzt. Dadurch wird Abt-Audi-Pilot Nico Müller vom besten Startplatz aus ins Rennen gehen. Neben ihm steht BMW-Pilot Timo Glock, der seine starke Hockenheim-Form erneut unter Beweis stellte.

Nicht ganz nach Wunsch lief es für die Super-GT-Piloten: Lexus-Pilot Nick Cassidy liegt als 16. 1,727 Sekunden zurück, Jenson Button und Ronnie Quintarelli wurden 19. und 21.

Bei BMW musste vor dem Qualifying zum zweiten Mal in dieser Saison die Verplombung eines zusätzlichen Motors geöffnet werden. Dadurch sind die besten vier BMW im Rennen am Nachmittag in der Herstellerwertung nicht punkteberechtigt.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hockenheim II 2019

Anzeige
Anzeige