Anzeige

Hassan feiert historisches Double und Europarekord

05.10.2019 20:30
Sifan Hassan feierte ihren zweiten WM-Titel in Doha
© Alexander Hassenstein, getty
Sifan Hassan feierte ihren zweiten WM-Titel in Doha

Die Niederländerin Sifan Hassan hat bei der Leichtathletik-WM in Doha als erste Läuferin der Geschichte das Double über 1500 und 10.000 Meter geholt.

Eine Woche nach ihrem Triumph über die 25 Stadionrunden setzte sich die 26-Jährige über die kürzere Strecke mit dem Europarekord von 3:51,95 Minuten und einem Start-Ziel-Sieg gegen die chancenlose Konkurrenz durch.

Silber holte Titelverteidigerin und Olympiasiegerin Faith Kipyegon aus Kenia, die in 3:54,22 immer noch deutlich unter dem alten Meisterschaftsrekord der Russin Tatyana Tomashova (3:58,22) blieb. Bronze ging an Gudaf Tsegay aus Äthiopien (3:54,38).

Hassan, die den 39 Jahre alten Europarekord der Sowjet-Läuferinnen Tatyana Kazankina (3:52,47) pulverisierte und nur 1,40 Sekunden über dem Weltrekord der Äthiopierin Genzebe Dibaba blieb, gehört dem umstrittenen Nike Oregon Project (NOP) an, dessen bisheriger Chefcoach Alberto Salazar am Dienstag wegen Verstößen gegen die Anti-Doping-Regeln für vier Jahre gesperrt worden war.

Die deutsche Meisterin Caterina Granz war im Vorlauf ausgeschieden. Deutschlands Topläuferin Konstanze Klosterhalfen, die ebenfalls beim NOP trainiert, hatte sich in Doha für einen Start über 5000 Meter entschieden.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

10.000 m (w) 2019

1NiederlandeSifan Hassan30:17.620m
2ÄthiopienLetesenbet Gidey30:21.230m
3KeniaAgnes Jebet Tirop30:25.200m
4KeniaRosemary Monica Wanjiru30:35.750m
5KeniaHellen Obiri30:35.820m
6ÄthiopienSenbere Teferi30:44.230m
7NiederlandeSusan Krumins31:05.400m
8USAMarielle Hall31:05.710m
9USAMollly Huddle31:07.240m
10USAEmily Sisson31:12.560m
Anzeige
Anzeige