Anzeige

Deutsches Diskus-Trio ohne WM-Medaille in Doha

04.10.2019 21:26
Müller wurde Achte
© dpa
Müller wurde Achte

Die deutschen Diskuswerferinnen haben bei der Leichtathletik-WM in Doha die Medaillenränge ganz klar verpasst.

Beste Athletin eines DLV-Trios war die Hallenserin Nadine Müller als Achte mit 61,55 Metern. Den WM-Titel sicherte sich die Kubanerin Yaime Perez mit glänzenden 69,17 Metern vor ihrer Teamkollegin Denia Caballero (68,44) und Titelverteidigerin Sandra Perkovic aus Kroatien (66,72).

Die deutsche Meisterin Kristin Pudenz vom SC Potsdam landete mit 57,69 Metern nur auf dem elften Rang; Claudine Vita aus Neubrandenburg wurde mit 60,77 Metern Neunte.

Vor vier Jahren hatte Nadine Müller in Peking noch WM-Bronze geholt, in London gab es zwei Jahre später kein Edelmetall.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige