Anzeige

"Pause von fünf bis sieben Tagen"

Wolfsburgs Nmecha fällt mit einer Gehirnerschütterung aus

04.10.2019 15:06
Wolfsburgs Lukas Nmecha (r.) fällt mit einer Gehirnerschütterung mehrere Tage aus
© unknown
Wolfsburgs Lukas Nmecha (r.) fällt mit einer Gehirnerschütterung mehrere Tage aus

VfL Wolfsburgs Stürmer Lukas Nmecha wird nach seiner Gehirnerschütterung im Europa-League-Spiel bei AS Saint-Étienne am Freitagnachmittag nach Deutschland zurückkehren.

Der deutsche U21-Nationalspieler war am Donnerstagabend kurz vor dem Ende der Partie mit Saint-Étiennes Torwart Jessy Moulin zusammengeprallt und musste die Nacht in einem Krankenhaus der französischen Stadt verbringen.

"Er ist auf dem Weg zurück und muss eine Pause von fünf bis sieben Tagen einlegen. Zum Glück ist es nichts Schlimmeres", sagte Trainer Oliver Glasner am Freitag bei der Pressekonferenz zum Bundesliga-Spiel gegen Union Berlin (Sonntag, 15:30 Uhr).

Aus dem verdienten 1:1 beim französischen Rekordmeister habe der VfL leider "sehr viele Blessuren mitgenommen", meinte Glasner.

Glasner will nicht über die Verletzten-Situation klagen

Gegen Aufsteiger Union sei der Einsatz von Jérôme Roussillon "sehr, sehr fraglich, der von Marcel Tisserand fraglich und der von Josip Brekalo etwas fraglich."

Im Gegenzug meldete sich mit Admir Mehmedi ein Offensivspieler wieder fit, der in Saint-Étienne noch wegen Adduktorenproblemen gefehlt hatte.

"Es hilft jetzt nicht, zu jammern, sondern die Situation so anzunehmen, wie sie ist", sagte Glasner.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige