Anzeige

Deutsches Diskus-Trio erreicht WM-Finale

02.10.2019 19:21
Kristin Pudenz erreichte mit 63,35 m das Finale
© AFP/SID/Kirill KUDRYAVTSEV
Kristin Pudenz erreichte mit 63,35 m das Finale

Die deutschen Diskuswerferinnen sind bei der Leichtathletik-WM in Doha geschlossen ins Finale am Freitag eingezogen. Die deutsche Meisterin Kristin Pudenz kam im ersten Wurf auf 63,35 m und blieb als insgesamt Sechste über den geforderten 63,00. 

Die EM-Zweite Nadine Müller erreichte zwar mit 62,93 die Qualifikationsweite knapp nicht, schaffte es aber als Gesamtachte ebenso über die Platzierung ins Finale der besten Zwölf wie die deutsche Jahresbeste Claudine Vita als Elfte mit 62,31.

Stärkste in der Qualifikation war die Jahresweltbeste Yaime Perez (Kuba), die im ersten Versuch 67,78 m warf. Auch Titelverteidigerin und Olympiasiegerin Sandra Perkovic (Kroatien) machte mit 65,20 m bei ihrem einzigen Versuch einen guten Eindruck.

Die 33 Jahre alte Müller, die ihre siebte WM seit 2007 bestreitet, hatte die letzten Medaillen für die deutschen Diskuswerferinnen geholt. 2011 war sie in Daegu Zweite, 2015 in Peking Dritte.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige