Anzeige

González sollte "Angst und Schrecken verbreiten"

02.10.2019 14:02
Einsatz von Nicolás González für den VfB Stuttgart noch offen
© unknown
Einsatz von Nicolás González für den VfB Stuttgart noch offen

Mit einer ungewöhnlichen Maßnahme hat Trainer Tim Walter beim Zweitliga-Spitzenspiel des VfB Stuttgart bei Arminia Bielefeld am vergangenen Freitag aufgewartet.

Torjäger Nicolás González saß beim 1:0-Auswärtserfolg auf der Ersatzbank der Schwaben, obwohl er gar nicht einsatzfähig gewesen wäre. "Nicolas hätte in Bielefeld nicht spielen können. Er war nur da, um Angst und Schrecken zu verbreiten", räumte Walter nun ein.

Ob der 21 Jahre alte Argentinier nun am Freitag (18:30 Uhr) im Heimspiel gegen den SV Wehen-Wiesbaden wieder spielen kann, ist offen.

"Die letzten zwei Tage wurde es besser", sagte Walter, aber hinter dem Einsatz von González stehe ein "Fragezeichen". González plagen Probleme am Sprunggelenk.

Walter nahm am Donnerstag seine Profis gegen den Außenseiter in die Pflicht: "Der Erste gegen den Letzten: Da denken alle, das machen die schon. Aber es ist jetzt ein Stresstest für uns, dass wir da auch liefern."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige