Anzeige

Leonardo Balerdi hofft auf Einsatz in Dortmund

Situation für Neuzugang Morey beim BVB "kompliziert"

01.10.2019 11:07
Mateu Morey will sich beim BVB durchsetzen
© Christof Koepsel, getty
Mateu Morey will sich beim BVB durchsetzen

Der im Sommer ablösefrei vom FC Barcelona zu Borussia Dortmund gewechselte Mateu Morey hat eine schwere Zeit hinter sich. Die Saison 2018/19 verpasste der junge Rechtsverteidiger aufgrund zweier Verletzungen komplett, kurz vor dem Saisonstart des BVB fiel er dann mit einer Schulterverletzung aus. Nun äußerte sich der Neuzugang über seine Leidenszeit.

"Ich hatte ein Jahr Pause, jetzt nochmal zwei Monate", sagte Morey nach dem 2:0-Sieg der Dortmunder U23 gegen Rot-Weiß Oberhausen in der Regionalliga West am Montag gegenüber den "Ruhr Nachrichten". Der 19-Jährige bekannte: "Das ist eine komplizierte Situation."

Morey feierte in der Partie gegen RWO sein Comeback und sein Debüt in einem Pflichtspiel im schwarz-gelben Trikot zugleich. Trainer Mike Tullberg beorderte ihn in die Startelf. Kurz nach dem Seitenwechsel (51.) musste Morey für Maximilian Hippe Platz machen.

Der Junioren-Nationalspieler Spaniens soll beim Revierklub perspektivisch den Platz von Routinier Lukasz Piszczek einnehmen. "Ich werde hart arbeiten und versuchen, so schnell wie möglich in die erste Mannschaft zu kommen", gab sich Morey kämpferisch. "Es wird schwer, aber ich gebe alles."

In den letzten Wochen setzte BVB-Trainer Lucien Favre hinten rechts überwiegend auf Achraf Hakimi. In der Rangfolge dürfte Morey daher vorerst nur an dritter Position stehen. Sein Vertrag ist bei den Schwarz-Gelben bis 2024 datiert.

Leonardo Balerdi hofft auf Einsatz - wenn auch nicht für den BVB

Neben Morey stand mit Leonardo Balerdi gegen Oberhausen ein weiteres vielversprechendes Talent für den BVB auf dem Rasen. Der Argentinier begann in der Innenverteidigung und rückte im Spielverlauf auf die Sechser-Position im Mittelfeld.

"Wir haben hier eine tolle Mannschaft, wir werden von Spiel zu Spiel besser", so Balerdi. Der 20-Jährige, der im vergangenen Winter für über 15 Millionen Euro zum BVB kam, absolvierte sein viertes Spiel in der laufenden Regionalliga-Saison.

Unter Favre reichte es für Balerdi bislang noch nicht für ein Debüt bei den Profis. In der kommenden Woche könnte er dennoch erstmals im Signal Iduna Park auflaufen. Am 9. Oktober bestreitet die argentinische Nationalmannschaft ein Freundschaftsspiel gegen die DFB-Elf.

Nach seinem ersten Länderspiel vor wenigen Wochen gegen Mexiko könnte somit in der neuen Wahlheimat der zweite Einsatz folgen. "Wenn ich hier in Dortmund das Trikot der Nationalmannschaft anziehen könnte, vor diesem Publikum hier, das wäre natürlich etwas ganz Besonderes", sagte Balerdi.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

29. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige