Anzeige

Aus Langeweile: González neuer Nationaltrainer Costa Ricas

01.10.2019 09:53
Rónald González trainiert ab sofort "Los Ticos"
© AFP/SID/EITAN ABRAMOVICH
Rónald González trainiert ab sofort "Los Ticos"

Der Job als Fußball-Nationaltrainer von Costa Rica bietet offenbar doch noch Anreize: Gut einen Monat nach dem Rücktritt des Uruguayers Gustavo Matosas wegen Langeweile hat Ex-Nationalspieler Rónald González bei den Mittelamerikanern den Posten des Chefcoaches der Nationalmannschaft übernommen.

Langfristig soll der 49 Jahre alte WM-Teilnehmer von 1990 die "Ticos" laut einer Verbandsmitteilung zur WM-Endrunde 2022 in Katar führen.

González gibt sein Debüt am 10. Oktober (Donnerstag) in der Nations League der CONCACAF-Zone gegen Haiti. Drei Tage später trifft sein Team im selben Wettbewerb auf Curacao.

Anfang September hatte Matosas nach nur elfmonatiger Amtszeit seinen Posten zur Verfügung gestellt und war zum mexikanischen Klub Atlético de San Luis Potosi gewechselt. "Ich war gelangweilt und fühlte mich nicht produktiv. Manchmal hatte ich den Eindruck, ich sei im Urlaub", sagte der 52-Jährige zur Begründung.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige