Anzeige

Japaner verlor kurzzeitig das Bewusstsein

Teuer bezahlter Sieg? Eintracht bangt um Trapp und Hasebe

28.09.2019 08:23
Kevin Trapp (r.) prallte mit Makoto Hasebe zusammen
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/
Kevin Trapp (r.) prallte mit Makoto Hasebe zusammen

Kapitän Makoto Hasebe verlor kurzzeitig das Bewusstsein, Torhüter Kevin Trapp fiel unglücklich auf die Schulter: Der 2:1 -Auswärtssieg bei Union Berlin war für Eintracht Frankfurt mit großen Schmerzen erkauft.

Unmittelbar vor dem Schlusspfiff prallten die Teamkollegen im eigenen Strafraum zusammen. "Kevin Trapp ist so blöd auf die Schulter gefallen, dass er auch etwas gespürt hat. Eine erste Diagnose habe ich noch nicht", sagte Trainer Adi Hütter, der berichtete, dass Hasebe vorübergehend bewusstlos auf dem Boden gelegen hätte: "Es geht ihm schon ein bisschen besser. Wir müssen schauen, wie es in den nächsten Tagen aussieht." Er hoffe, dass am Ende beide "glimpflich davonkommen".

Auch Union-Trainer Urs Fischer plagten Verletzungssorgen. Offensivspieler Akaki Gogia musste angeschlagen ausgewechselt werden. "Wir müssen abwarten. Es hat nicht gut ausgesehen. Ich hoffe, dass es nicht so schlimm ist und er uns schnellstmöglich wieder zur Verfügung steht", sagte Fischer.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige