Anzeige

Klosterhalfen entscheidet "kurzfristig" über WM-Strecke

24.09.2019 08:23
Zählt bei der WM zu den Topfavoritinnen über 1500 und 5000 Meter: Konstanze Klosterhalfen
© Maja Hitij, getty
Zählt bei der WM zu den Topfavoritinnen über 1500 und 5000 Meter: Konstanze Klosterhalfen

Deutschlands große Laufhoffnung Konstanze Klosterhalfen wird erst auf den letzten Drücker entscheiden, auf welcher Distanz sie bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Katar startet.

"Ich weiß es noch nicht", sagte die 22 Jahre alte Leverkusenerin der "Deutschen Presse-Agentur" und dem Magazin "Leichtathletik". "Wir werden kurzfristig entscheiden, weitere Trainingseindrücke sammeln, in Doha auch noch mal die Teilnehmerfelder über die beiden Strecken anschauen und uns dann festlegen."

Klosterhalfen ist in diesem Jahr bereits sechs deutsche Rekorde über verschiedene Strecken gelaufen und zählt zu den Topfavoritinnen über 1500 und 5000 Meter. "Ich will einfach gut laufen und werde alles geben", sagte sie vor der am Freitag beginnenden WM. Ihre größte Konkurrentin könnte Sifan Hassan sein. Die Europameisterin und gebürtige Äthiopierin rennt für die Niederlande.

Sie trainiert ebenso wie Klosterhalfen im Oregon-Projekt des Sportartikelherstellers Nike in Portland. Gegen den dortigen Starcoach Alberto Salazar ermittelt die Anti-Doping-Agentur der USA seit Jahren wegen des Dopingverdachts. Klosterhalfen hat jegliche Vermutungen in diese Richtung stets von sich gewiesen.

Ihre große Stunde soll am vorletzten Tag der WM, am 5. Oktober, schlagen. Beide Strecken kann das Supertalent nicht in Angriff nehmen, da die 1500 und 5000 Meter im Khalifa-Stadion direkt hintereinander folgen. Auf der kürzeren Distanz muss die zweifache Hallen-Vizeeuropameisterin den Vorlauf und das Halbfinale überstehen. Über 5000 Meter gibt es nur eine erste Runde vor dem Endlauf.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige