Anzeige

Wechsel zum FC Bayern "keinesfalls gesichert"?

Sancho-Abgang könnte Weg für Havertz zum BVB ebnen

23.09.2019 07:39
Wechselt Kai Havertz zum BVB - oder doch zum FC Bayern?
© Lars Baron, getty
Wechselt Kai Havertz zum BVB - oder doch zum FC Bayern?

Borussia Dortmund darf sich angeblich doch Hoffnungen auf eine Verpflichtung von Super-Talent Kai Havertz machen. Ein möglicher Abgang von Jadon Sancho im kommenden Sommer könnte dem BVB in die Karten spielen - und dem FC Bayern München die Tour vermasseln.

Wie der "kicker" berichtet, erwägt die Borussia, die im Falle eines Sancho-Transfers zu erwartende dreistellige Millionensumme in Havertz zu reinvestieren. Der 20 Jahre alte Mittelfeldregisseur ist noch bis 2022 an Bayer Leverkusen gebunden. Eine Ausstiegsklausel gibt es nicht.

Zuletzt wurde Havertz immer wieder mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Bayer-Sportdirektor Rudi Völler bestätigte ein Telefonat mit Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge wegen Havertz. Es sei allerdings "keinesfalls gesichert", dass der Nationalspieler tatsächlich in München lande, schreibt der "kicker" weiter.

Havertz entscheidet mit, "wann und wohin er geht"

Auch der FC Liverpool, Manchester City und Manchester United aus der englischen Premier League sowie Real Madrid und der FC Barcelona sollen sich ernsthaft mit Havertz beschäftigen.

Der Linksfuß war 2010 von Alemannia Aachen nach in die Leverkusener Jugend gewechselt und gilt als eins der weltweit größten Talente auf seiner Position. Sein Abgang im kommenden Sommer gilt als wahrscheinlich.

Zuletzt berichtete "Sport Bild", Havertz wolle zu einem Verein wechseln, bei dem der Gewinn der Champions League realistisch sei. Völler bestätigte, der umworbene Youngster, mit über fünf Millionen Euro Jahresgehalt angeblich Top-Verdiener bei Bayer, entscheide selbst mit, "wann und wohin er geht".

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige