Anzeige

Köln, Mainz und Wolfsburg führen U19-Staffeln an

Moukoko lässt Bayer verzweifeln - Bayern feiert Kantersieg

22.09.2019 13:11
Youssoufa Moukoko erzielte für die U19 des BVB einen Dreierpack
© Christof Koepsel, getty
Youssoufa Moukoko erzielte für die U19 des BVB einen Dreierpack

Die A-Junioren des FC Bayern München haben am Samstag in der Bundesliga Süd/Südwest beim Schlusslicht SSV Ulm 1846 einen Kantersieg gefeiert und rückten so an Tabellenführer Mainz 05 heran. In der West-Staffel marschiert derweil der 1. FC Köln ungeschlagen durch die Liga, während BVB-Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko am Sonntag die nächste Gala hinlegte.

Die jungen Münchner gewannen mit 4:0 (3:0) in Ulm, zeigten vor allem im ersten Durchgang eine gute Leistung. "Kompliment an die Jungs, sie haben eine gute Partie gezeigt", lobte auch Trainer Danny Schwarz. Nach der Halbzeitführung habe es seine Mannschaft "souverän runtergespielt".

Marvin Cuni (5.), Jahn Herrmann (34.) und Doppelpacker David Halbich (16., 80.) erzielten die Tore für den FC Bayern München, der nun nach sechs Spielen mit elf Punkten auf Platz drei rangiert. 

Zweiter in der Staffel Süd/Südwest ist weiterhin der VfB Stuttgart (14 Punkte). Die Schwaben besiegten den Karlsruher SC mit 3:1 (1:0). Manuel Reutter (10.) und Leonhard Münst (48.) brachten den VfB in Front, ehe KSC-Mittelfeldspieler Ian Hoffmann (74.) das Spiel noch einmal spannend machte. Benjika Caciel (82.) setzte für Stuttgart den Endstand zum 3:1.

Die Stuttgarter verpassten mit dem Sieg nur knapp die Tabellenführung: Spitzenreiter Mainz 05, ebenfalls mit 14 Punkten, patzte im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt (1:1) und verteidigte seine Position lediglich aufgrund des besseren Torverhältnisses.

BVB-Gala gegen Bayer - Köln marschiert

In der U19-Bundesliga West marschiert unterdessen der 1. FC Köln weiter ungeschlagen durch die Liga. Dank eines 1:0-Auswärtssieges beim Wuppertaler SV untermauerten die Domstädter ihre Ambitionen. Maximilian Schmid (45.) erzielte das Tor des Tages für den Effzeh-Nachwuchs, der nach sechs Spieltagen mit 16 Punkten Platz eins behauptet.

Mit je 13 Zählern stehen die Verfolger aus Gladbach und Düsseldorf parat. Die Fohlen feierten am Samstag einen 4:0-Auswärtssieg beim VfL Bochum. Die Fortuna gab sich bei Viktoria Köln keine Blöße (3:1).

Am Sonntag meldete sich dann die U19 von Borussia Dortmund eindrucksvoll im Kampf um die vorderen Plätze zurück. Der Tabellenfünfte besiegte den Vierten aus Leverkusen eindrucksvoll mit 6:1 (4:0) und steht nun bei 12 Punkten.

Entscheidender Spieler der BVB-Auswahl war einmal mehr Angreifer Youssoufa Moukoko. Der 14-Jährige glänzte mit einem Dreierpack (27., 44., 55.), holte obendrein einen Elfmeter heraus und lieferte eine Vorlage. Nach nur sechs Spielen steht er bei sagenhaften 13 Saisontoren.

Die weiteren Tore erzielten Alaa Bakir (18.), Gio Reyna (45.) und Ansgar Knauff (70.). Für die U19 der Leverkusener traf lediglich Hans-Alexandre Anapak-Baka (83.).

Im zweiten Sonntagsspiel konnte sich der FC Schalke 04 mit 1:0 (0:0) gegen den MSV Duisburg durchsetzen. Für den Siegtreffer der Knappen war Rene Biskup (85.) verantwortlich.

VfL Wolfsburg lässt erstmals Punkte

In der Nord/Nordwest-Staffel musste Tabellenführer VfL Wolfsburg am Freitagabend erstmals Punkte in der neuen Saison lassen. Die jungen Wölfe unterlagen Hannover 96 mit 1:2 (1:2). H96-Akteur Mick Gudra (14., 28.) brachte seine Farben mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße, Wolfsburg kam lediglich durch den Anschlusstreffer von Lenn Jastremski (42.) noch einmal heran.

Die ärgsten Verfolger des VfL, Werder Bremen und Dynamo Dresden, ließen derweil am Samstag ihre Muskeln spielen. Bremen gewann beim Chemnitzer FC mit 6:2 (2:1), Dynamo bezwang den Niendorfer TSV mit 6:0 (3:0). Beide Teams teilen sich Rang zwei.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
U19 Bundesliga West U19 Bundesliga West
Anzeige
Anzeige