Anzeige

Ex-Stürmer der Borussia mittlerweile bei Real Sociedad

Alexander Isak sagte Real-Wechsel für den BVB ab

21.09.2019 22:00
Alexander Isak verließ den BVB in Richtung Baskenland
© Juan Manuel Serrano Arce, getty
Alexander Isak verließ den BVB in Richtung Baskenland

Alexander Isak konnte sich bei Borussia Dortmund nie wirklich durchsetzen. Der Stürmer verließ daher im Sommer den BVB in Richtung Spanien. In LaLiga hätte der Schwede jedoch schon viel früher spielen können, hätte er einst Real Madrid nicht abgesagt.

Der Mittelstürmer bestätigte gegenüber "Marca", dass im Winter 2017 nicht nur das Angebot von Borussia Dortmund auf dem Tisch lag. "Als ich in Stockholm spielte, hatte ich mehrere Optionen, und eine davon war Real Madrid."

Isak sprach mit "einigen Vereinen, um zu sehen, was sie zu bieten haben, und ich entschied mich für Dortmund", so der 20-Jährige im Rückblick. Der Revierklub überwies damals rund neun Millionen Euro an AIK Solna und sicherte sich mit dem damals 17-Jährigen eines der größten europäischen Talente.

Angesichts der großen Konkurrenz im Angriff kam Isak während seiner Zeit bei den Schwarz-Gelben aber nur auf fünf Bundesliga-Spiele, wobei er einmal in der Startelf stand. Überwiegend wurde er bei der Regionalliga-Mannschaft des BVB geparkt.

Nach einem erfolgreichen Halbjahr auf Leihbasis beim niederländischen Erstligisten Willem II schlug dann Real Sociedad aus Spanien im Sommer zu.

Der Wechsel sei "ohne Zweifel" der richtige gewesen, so der Angreifer. In San Sebastián unterschrieb er einen Vertrag bis 2024.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

29. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige