Anzeige

Nach Attacke des Bayern-Präsidenten

Weidenfeller: "Hoeneß hat sich im Ton vergriffen"

21.09.2019 10:13
Ex-BVB-Keeper Roman Weidenfeller kritisierte Uli Hoeneß vom FC Bayern
© Christof Koepsel, getty
Ex-BVB-Keeper Roman Weidenfeller kritisierte Uli Hoeneß vom FC Bayern

Die Attacke von Uli Hoeneß, dem Präsidenten des FC Bayern München, gegen Marc-André ter Stegen und den DFB schlägt hohe Wellen. Nun äußerte sich der ehemalige BVB-Torwart Roman Weidenfeller zu dem Reizthema.

"Ich finde, dass er [Hoeneß] sich ganz klar im Ton vergriffen hat", stellte Weidenfeller gegenüber "RTL" klar und ergänzte: "Er setzt damit auch den DFB sehr stark unter Druck, und ich glaube, da ist er einfach übers Ziel hinausgeschossen."

Für Weidenfeller ist und bleibt Manuel Neuer dennoch die Nummer eins im deutschen Tor: "Ich weiß, wie er die Mannschaft mitreißen kann. Er war auch ein sehr großer Garant dafür, dass wir 2014 Weltmeister wurden. Von daher ist, glaube ich, auch klar, dass er immer noch die klare Nummer eins ist."

Doch auch auf ter Stegen hält Weidenfeller große Stücke. "Man darf aber auch nicht vergessen, dass ter Stegen als Herausforderer in den letzten zwei Jahren wirklich sehr stark hält", so der langjährige Keeper von Borussia Dortmund: "Deswegen sage ich: absolutes Luxusproblem für Jogi Löw, und es wird zu beobachten sein, wer in der nächsten Zeit die Nase vorn hat."

Hoeneß hatte zuletzt scharf gegen ter Stegen und den DFB geschossen. Laut dem Bayern-Präsidenten hat der Schlussmann vom FC Barcelona "überhaupt keinen Anspruch", in der deutschen Nationalmannschaft zu spielen. Die Münchner würden es sich "das in Zukunft nicht mehr gefallen lassen, dass unsere Spieler hier beschädigt werden ohne Grund".

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach851215:7816
2VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg844011:5616
3Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern843122:101215
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund843120:11915
5RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig843116:8815
6FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 04742114:7714
7SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg842215:9614
8Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt842214:10414
9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen842212:11114
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSC832313:13011
11Werder BremenWerder BremenSV Werder823313:17-49
121899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim72236:11-58
13Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf821510:14-47
141. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin82158:13-57
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg813410:21-116
161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0582067:18-116
171. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln71155:16-114
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn70169:19-101
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige