Anzeige

Arsenal reist mit Frankfurt-Schreck an den Main

Eintracht mit Respekt vor Gunners-Goalgetter Aubameyang

18.09.2019 14:53
Trifft gegen Eintracht Frankfurt besonders gern: Pierre-Emerick Aubameyang
© Catherine Ivill, getty
Trifft gegen Eintracht Frankfurt besonders gern: Pierre-Emerick Aubameyang

Der frühere Bundesliga-Profi Pierre-Emerick Aubameyang flößt den Abwehrspielern von Eintracht Frankfurt jede Menge Respekt ein.

"Wir kennen seine Qualitäten. Er ist ein schneller Spieler, der sich gut zwischen den Räumen bewegt. Er schleicht sich oft in den Rücken der Abwehr und ist im Strafraum brandgefährlich", sagte Frankfurts Kapitän David Abraham vor dem Europa-League-Duell mit Aubameyang und dem FC Arsenal am Donnerstag (18:55 Uhr).

Tatsächlich müssen die Hessen ein besonders wachsames Auge auf den 30-jährigen Gabuner haben - denn der trifft offenbar ganz gern gegen die Eintracht.

Während seiner Zeit bei Borussia Dortmund erzielte Aubameyang in zehn Spielen gegen Frankfurt acht Tore. In Deutschland traf Aubameyang nur gegen den Hamburger SV (neun Tore) häufiger.

"Wir müssen uns als Abwehrverbund gut organisieren, absprechen und untereinander helfen", forderte Abraham deshalb.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige