Anzeige

Aus schon nach der Europameisterschaft 2020?

Neuer denkt ernsthaft an Rücktritt aus dem DFB-Team

18.09.2019 11:50
Manuel Neuer spielt in der Bundesliga für den FC Bayern München
© Matthias Hangst, getty
Manuel Neuer spielt in der Bundesliga für den FC Bayern München

Trotz längerer Verletzungspausen bei Fußball-Bundesligist FC Bayern München ist Manuel Neuer in der deutschen Nationalmannschaft noch immer die Nummer 1. Wie lange dies noch der Fall sein wird, ist allerdings unklar. 

Nach Informationen der "Sport Bild" beschäftigt sich der 33-Jährige aktuell "ernsthaft" mit einem möglichen Rückzug aus dem DFB-Team nach der Europameisterschaft im kommenden Sommer. Die Weltmeisterschaft 2022 in Katar könnte bereits ohne den dann 36-jährigen Neuer stattfinden. 

Zuletzt hatte der Weltmeister von 2014 Anfang September bei einer DFB-Pressekonferenz gesagt, dass er sich nur auf die aktuelle Saison und die EM 2020 konzentrieren wolle. "Ich denke nicht über den Sommer hinaus", so Neuer.

Schon während des letzten Weltturniers hatte er sich mit Blick auf seine Zukunft auf der internationalen Bühne zurückhaltend gegeben: "Ich weiß nicht, ob ich 2022 noch dabei sein werde, denn da spielen viele Faktoren eine Rolle: Ich muss sehen, wie es meinem Körper geht, wie leistungsfähig ich in diesem Alter noch sein werde."

Der ehrgeizige Schlussmann wird im kommenden Jahr 34 Jahre alt - sein Ziel dürfte sein, die internationale Laufbahn als Stammspieler zu beenden wie seine ehemaligen Teamkollegen Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger.

Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona stünde als Nachfolger zwischen den Pfosten bereit. In den vergangenen Tagen sorgte er mit klaren Aussagen zu seiner aktuellen Reservisten-Rolle im DFB-Team und einer deutlichen Replik auf Kritik von Neuer für Aufsehen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige