Anzeige

Baustellen für Tuchel - Supertalent will CR7 ärgern

17.09.2019 14:20
Thomas Tuchel muss die Neymar-Unruhe bei PSG beruhigen
© Lintao Zhang, getty
Thomas Tuchel muss die Neymar-Unruhe bei PSG beruhigen

Paris Saint-Germain startet nach der wochenlangen Neymar-Unruhe gegen Real Madrid in die nächste Mission Königsklassen-Titel, Trainer Thomas Tuchel steht unter Druck. Atléticos Megatalent Joao Félix nimmt es mit Juve und Cristiano Ronaldo auf.

Thomas Tuchel stand in rotem Pullover und schwarzen Shorts auf dem Rasen des Trainingszentrums und beobachtete seine Profis ganz genau. Die Qualitäten des deutschen Cheftrainers von Paris Saint-Germain sind in turbulenten Zeiten an der Seine besonders gefordert. Tuchel muss beim Champions-League-Duell mit Real Madrid als Stratege punkten und sich im Hintergrund als Integrationsfigur und Krisenmanager beweisen.

Vor dem mit Spannung erwarteten Spiel gegen die "Königlichen" am Mittwoch (21:00 Uhr) sorgte ein Artikel der Sportzeitung "L'Equipe" für Aufsehen, der von zahlreichen Animositäten im und ums Team herum berichtete. Während Tuchel noch dabei ist, den Verbleib des abwanderungswilligen Superstars Neymar zu moderieren, tun sich bereits die nächsten Baustellen auf.

"Ich bin überzeugt, dass das Beste für unseren Verein noch kommt", hatte Tuchel im Mai nach seiner Vertragsverlängerung bis 2021 gesagt. Den Glauben daran muss er weiter vorleben. Doch die Vorgänge im Sommer befeuern die Chancen des höchst ambitionierten Klubs nicht gerade.

"Neymar hat Fehler gemacht"

Insbesondere das Wechsel-oder-nicht-Wechsel-Spiel von Neymar, der wegen einer Sperre gegen Real ebenso wie die weiterhin verletzten Offensivstars Kylian Mbappé und Edison Cavani fehlen wird, hielt die französische Hauptstadt wochenlang in Atem. "Neymar hat Fehler gemacht", sagte Sportdirektor Leonardo nun in einem Interview mit "RMC Sport". Er rechne nicht mit einer "Bling-Bling-Saison", es gebe im Klub einige Dinge neu aufzustellen.

Die Ziele bleiben davon unberührt. Paris sehnt sich nach dem großen Coup auf internationaler Bühne, das Achtelfinal-Aus in der vergangenen Saison gegen Manchester United schmerzt noch immer. Tuchel ist auf vielen Ebenen gefordert. Gelingt es ihm nicht rasch, den Klub in den Kreis der Titelfavoriten zu hieven, könnte es unruhig werden.

Zum elitären Zirkel der Anwärter auf den begehrten Henkelpott gehört Juventus Turin, der Klub von Cristiano Ronaldo. Das erste Duell der neuen Spielrunde am Mittwoch könnte auch für den fünfmaligen Weltfußballer ein besonderes sein. Denn der 34-Jährige trifft auf den Mann, den viele Portugiesen für seinen legitimen Nachfolger halten. Auf Joao Félix, der für mehr als 120 Millionen Euro im Sommer zu Atlético Madrid wechselte.

Trotz des enormen Vertrauensvorschusses, der mit solch einer Ablösesumme einhergeht, scheut Felix, der hochtalentierte Dribbler, die Vergleiche mit Ronaldo. Sie seien "nett gemeint, aber Cristiano ist Cristiano, und ich möchte ich selbst sein", sagte der 19-Jährige. Ärgern möchte er den "vielleicht besten Spieler aller Zeiten" aber allemal.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Champions League Champions League
Anzeige

1. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    Gruppe A
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Atlético MadridAtlético MadridAtlético00000:000
    1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern00000:000
    1Lokomotiv MoskauLokomotiv MoskauLok Moskau00000:000
    1RB SalzburgRB SalzburgRB Salzburg00000:000
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Gruppe B
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach00000:000
    1Inter MailandInter MailandInter00000:000
    1Real MadridReal MadridReal Madrid00000:000
    1FC Schachtar DonezkFC Schachtar DonezkFC Schachtar00000:000
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Gruppe C
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC PortoFC PortoFC Porto00000:000
    1Manchester CityManchester CityMan City00000:000
    1Olympiakos PiräusOlympiakos PiräusOlympiakos00000:000
    1Olympique MarseilleOlympique MarseilleMarseille00000:000
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Gruppe D
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Ajax AmsterdamAjax AmsterdamAjax00000:000
    1AtalantaAtalantaAtalanta00000:000
    1FC MidtjyllandFC MidtjyllandMidtjylland00000:000
    1Liverpool FCLiverpool FCLiverpool00000:000
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Gruppe E
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FK KrasnodarFK KrasnodarFK Krasnodar10101:101
    1Stade RennesStade RennesRennes10101:101
    3Chelsea FCChelsea FCChelsea10100:001
    3Sevilla FCSevilla FCSevilla10100:001
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Gruppe F
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Lazio RomLazio RomLazio Rom11003:123
    2FC BrüggeFC BrüggeFC Brügge11002:113
    3Zenit St. PetersburgZenit St. PetersburgZenit10011:2-10
    4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund10011:3-20
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Gruppe G
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC BarcelonaFC BarcelonaBarcelona11005:143
    2Juventus TurinJuventus TurinJuventus11002:023
    3Dynamo KievDynamo KievDynamo Kiev10010:2-20
    4Ferencvárosi TCFerencvárosi TCFerencváros10011:5-40
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Gruppe H
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig11002:023
    2Manchester UnitedManchester UnitedManUtd11002:113
    3Paris Saint-GermainParis Saint-GermainPSG10011:2-10
    4İstanbul Başakşehirİstanbul BaşakşehirBaşakşehir10010:2-20
    • Nächste Runde
    • Europa League
    Anzeige