Anzeige

"Ich glaube, das hat vorher noch keiner gemacht"

Silhouette auf Mavericks-Court: Nowitzki total gerührt

16.09.2019 17:50
Bleibt Dallas auch nach dem Karriereende verbunden: Dirk Nowitzki
© AFP/GETTY/RONALD CORTES/SID/Ronald Cortes
Bleibt Dallas auch nach dem Karriereende verbunden: Dirk Nowitzki

Dirk Nowitzki ist begeistert, dass er auch nach seinem Abschied vom Basketball auf dem Court der Dallas Mavericks zu sehen ist.

Zur neuen Saison der NBA wird eine Silhouette des langjährigen Superstars auf dem Parkett des Klubs aufgebracht, es zeigt den 41-Jährigen bei seinem berühmten Fadeaway-Wurf. "Das ist supergut", frohlockte Nowitzki am Rande seines Charity-Tennisturniers in Dallas.

"Das war eine Überraschung. Natürlich ist es eine Ehre. Ich glaube, das hat vorher noch keiner gemacht", sagte der NBA-Champion von 2011 und bedankte sich bei Klubboss Mark Cuban: "Ich denke, das war seine Idee."

Das Nowitzki-Bild ersetzt auf dem Hallenboden des American Airlines Centers das Zweitlogo der Mavs. Außerdem soll schon bald eine Straße vor der Arena nach Nowitzki benannt werden.

"Wenn ich in zehn Jahren mit meinen Kindern zu einem Spiel gehe und wir dann auf dem Nowitzki Way fahren, ich meine, es kann nichts Besseres mehr kommen", so der Würzburger: "Ich bin dankbar dafür, dass den Leuten gefallen hat, was ich 21 Jahre lang gemacht habe."

Bevor Nowitzki das Tennisturnier veranstaltete, war er als WM-Botschafter in China unterwegs. Das erste Spiel der deutschen Mannschaft gegen Frankreich (74:78) verfolgte er in Shenzhen in der Halle, die restlichen Partien schaute sich der frühere Nationalspieler nicht an und bekam das Vorrundenscheitern erst etwas später mit. "Wir hatten en gutes Team. Ich weiß nicht, warum sie es nicht auf die Reihe gekriegt haben."

 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige