Anzeige

Youngster angeblich sogar vom BVB angeboten

120 Mio. und ein Barca-Star? Wildes Gerücht um Sancho

15.09.2019 10:00
BVB bot Jadon Sancho angeblich beim FC Barcelona an
© Stuart Franklin, getty
BVB bot Jadon Sancho angeblich beim FC Barcelona an

Jadon Sancho von Borussia Dortmund gehört zu den begehrtesten Fußball-Talenten der Welt. Der FC Barcelona soll die Chance, den BVB-Youngster zu verpflichten, allerdings ausgeschlagen haben.

Der BVB soll auf die Katalanen zugegangen sein und einen Deal vorgeschlagen haben, der Sancho in Barcas Schoß gespült hätte. Das will "Don Balon" erfahren haben.

Demnach forderten die Dortmunder im zurückliegenden Sommer-Transferfenster 120 Millionen Euro sowie Mittelfeldakteur Ivan Rakitic im Austausch für Sancho. Allerdings sei die Offerte bei den Katalanen auf wenig Gegenliebe gestoßen sein, heißt es weiter.

Vom Tisch ist der Deal dennoch nicht: Im Januar sollen angeblich weitere Verhandlungen zwischen den Klubs folgen.

Der Wahrheitsgehalt der Meldung darf allerdings hinterfragt werden. Sancho verlängerte seinen Vertrag in Dortmund erst im Oktober 2018 bis Ende Juni 2022 und gehört zu den absoluten Leistungsträgern der Borussen.

Zudem besteht beim BVB auf Rakitics Position im zentralen Mittelfeld nicht unbedingt Handlungsbedarf. Dass der 31-jährige Kroate ausgerechnet eine Vergangenheit bei Erzrivale FC Schalke 04 besitzt, macht das Gerücht nicht glaubhafter.

BVB: Real Madrid an Jadon Sancho interessiert?

Ende August stellte BVB-Marketingchef Carsten Cramer im Gespräch mit der "Times of India" zudem klar, es werde zwar eine Herausforderung, Sancho auf Dauer zu halten, der 19-Jährige werde jedoch "auf jeden Fall für diese Saison bleiben". Danach werde man sehen.

Zuletzt wurde vermehrt über ein großes Interesse von Real Madrid an Sancho berichtet. Auch eine Rückkehr in seine englische Heimat reizt den Flügelstürmer.

"Ich kann die Zukunft nicht vorhersagen, aber ich würde mich nicht dagegen wehren. Das gleiche gilt für La Liga, aber momentan weiß ich es nicht", äußerte sich das Talent kürzlich bezüglich seiner Zukunft.


Mehr dazu: BVB-Boss Zorc bestätigt Treffen zwischen Sancho-Berater und ManUnited


Sancho wechselte im Sommer 2017 für überschaubare 7,84 Millionen Euro zum BVB, wo er in kürzester Zeit zum Top-Star aufstieg. In der laufenden Spielzeit bringt es der Rechtsaußen bereits auf neun Torbeteiligungen (3 Tore/ 6 Vorlagen) in sechs Pflichtspielen im schwarz-gelben Dress.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach751115:6916
2VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg743010:4615
3Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern742120:81214
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig742115:7814
4SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg742115:7814
6FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 04742114:7714
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen742112:8414
8Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund733119:11812
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt732211:10111
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSC731312:12010
11Werder BremenWerder BremenSV Werder722312:16-48
121899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim72236:11-58
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0572057:17-106
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg71248:19-115
15Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf71159:14-54
161. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin71156:13-74
171. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln71155:16-114
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn70169:19-101
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige