Anzeige

Kreuzbandriss verhinderte Wechsel

Ligue-1-Star enthüllt: BVB wollte mich als Auba-Erben

12.09.2019 18:13
Darío Bendetto spielte für die Boca Juniors als er das Interesse des BVB weckte
© Demian Alday, getty
Darío Bendetto spielte für die Boca Juniors als er das Interesse des BVB weckte

Anfang August 2019 wechselte Darío Benedetto von den Boca Juniors aus seiner argentinischen Heimat zum französischen Erstligisten Olympique Marseille, beinahe wäre der 29-Jährige zuvor bereits bei Borussia Dortmund gelandet. Der BVB hatte den Rechtsfuß im Winter 2017 auf der Liste.

Damals musste sich Borussia Dortmund mit dem bevorstehenden Abgang von Pierre-Emerick Aubameyang auseinandersetzen. Bendetto traute man wohl zu, die Lücke zu schließen, die der Abgang des Starstürmers zum FC Arsenal reißen sollte. 

"Sie [eine Abordnung des BVB, d. Red.] waren angereist, um mich zu sehen und hatten sich an meinen Berater gewandt", enthüllt Bendetto im Gespräch mit der französischen Sportzeitung "L'Equipe".

Während eines Ligaspiels zwischen den Boca Juniors und Racing Avellaneda riss sich der Ex-Nationalspieler dann jedoch sein Kreuzband, das Interesse der Dortmunder, die schnell Ersatz benötigten, erlosch.

Letztlich liehen die Schwarzgelben Michy Batshuayi vom FC Chelsea, der Aubameyang bis zum Sommer 2018 gut vertrat, dann jedoch nach London zurückkehrte.

Bendetto scheint derweil sein Glück in der Ligue 1 gefunden zu haben. In vier Pflichtspielen für Marseille traf der Südamerikaner bereits zweimal. 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

30. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige