Anzeige

Neuer Coach steckt sich hohe Ziele

Wagner will mit Schalke zurück in den Europapokal

11.09.2019 08:50
David Wagner coacht seit diesem Sommer den FC Schalke 04
© Lars Baron, getty
David Wagner coacht seit diesem Sommer den FC Schalke 04

Trainer David Wagner will beim FC Schalke 04 jeden einzelnen Mitarbeiter im Verein in die Pflicht nehmen, um die Königsblauen zurück in die Erfolgsspur zu führen.

"Jeder soll seine Qualitäten ausleben - natürlich unter einer gewissen Vorgabe - um sein bestes Leistungsvermögen abrufen zu können. Das gilt für alle Abteilungen. Ich glaube, es ist extrem wichtig, dass alle das Gefühl von Gemeinsamkeit spüren", verdeutlichte Wagner im Gespräch mit "Sport Bild".

Der 47-Jährige will mit seiner Mannschaft wieder einen besseren Fußball zeigen, wenngleich das in den bisherigen Pflichtspielen noch nicht optimal gelungen ist.

Als wichtigste Eigenschaften, um die Anhänger in der Veltins Arena wieder zu begeistern, gab Wagner in dem Interview "Emotionalität, Zusammenhalt, positive Aggressivität und Leidensfähigkeit" an. 

Grundsätzlich ist es das Ziel des neuen Coaches, Schalke "ins internationale Geschäft zurückzuführen". Wagner relativierte aber umgehend: "Dafür bedarf es Zeit."

David Wagner lobt Guido Burgstaller als "Mentalitätsmonster"

In Gelsenkirchen soll nach Wagners Wunschvorstellung ein neuer Offensivgeist Einzug erhalten. An diesem Ziel hält der ehemalige Huddersfield-Teammanager fest, wenngleich im Sommer kein neuer Stürmer verpflichtet wurde. Wagner betonte vielmehr die Qualitäten seiner vorhandenen Offensivreihe.

Vor allem einer der größten Publikumslieblinge kam dabei gut weg: "Guido Burgstaller ist das größte Mentalitätsmonster auf diesem Planeten, das ist Wahnsinn und macht riesig Freude", so Wagner, der Eigengewächs Ahmed Kutucu gleichzeitig als "eines der größten Talente im deutschen Fußball in seiner Altersklasse" bezeichnete.

Wer sich langfristig als erste Variante in der Sturmspitze behaupten wird, ließ der Schalke-Trainer noch offen.

Schalke hat nach drei Spielen erst drei Treffer auf dem Konto, davon zwei Eigentore. Aktuell rangieren die Knappen auf dem geteilten neunten Tabellenplatz.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige