Anzeige

Jede Menge Hürden: DFB-Einsatz für Jatta in weiter Ferne

09.09.2019 09:37
Bakery Jatta kann zur Zeit noch nicht für das DFB-Team auflaufen
© Christian Kaspar-Bartke, getty
Bakery Jatta kann zur Zeit noch nicht für das DFB-Team auflaufen

Nachdem Stefan Kuntz in der letzten Wochen über einen möglichen Einstieg von Bakery Jatta in die deutsche U21-Fußball-Nationalmannschaft gesprochen hat, waren die Hoffnungen bei Fans und Verantwortlichen des Hamburger SV groß, dass Jatta tatsächlich schon in naher Zukunft des Trikot des DFB tragen könnte. Doch der HSV-Profi kann sich einen schnellen Einstieg ins Kuntz-Team wohl abschminken. 

"Jatta ist aktuell nicht unser Thema", versichert Joti Chatzialexiou, Sportlicher Leiter Nationalmannschaften des DFB. "Es steht noch ein langer behördlicher Prozess an, den er wie jeder andere zu durchlaufen hat. Es ist nicht absehbar, wann er abgeschlossen sein wird."

Offenbar kann auch der Deutsche Fußball-Bund keinen Einfluss auf ein beschleunigtes Verfahren für Jatta nehmen. Hinzu kommt, dass Jatta, der im Jahr 2015 als Flüchtling nach Deutschland gekommen war, laut FIFA-Statuten nach dem Erreichen der Volljährigkeit zunächst fünf Jahre ununterbrochen auf dem Gebiet des aufnehmenden Verbandes gewohnt haben muss.

Im Falle des 21-jährigen Jatta wäre das erst am 6. Juni 2021 der Fall. Dementsprechend käme der Linksaußen des HSV erst für die Mitte Juni 2021 beginnende U21-EM in Ungarn und Slowenien in Frage. Es wäre "eine Punktlandung", wie der "kicker" schreibt. 

Kuntz will Jatta-Einstieg beschleunigen

Zuvor hatte Kuntz im "Sport1"-Social-Format "Split It" mit folgender Aussage für das Aufkommen der Diskussion gesorgt: "Ich würde gerne versuchen, Bakery bei der Einbürgerung zu helfen, weil ich ihn gerne von der U21 überzeugen möchte. Auf diesem Weg waren wir schon, und dann kam diese, für meine Begriffe, etwas unsägliche Diskussion."

Anfang September hatte das zuständige Bezirksamt Hamburg-Mitte die Ermittlungen gegen Jatta eingestellt. Ein Medienbericht der "Sport Bild" hatte bis dahin Zweifel an der Identität Jattas gesät. Allerdings habe das Bezirksamt keine "belastbaren Anhaltspunkte" finden können.

"Wenn es jetzt beendet ist, werde ich warten, bis unser neuer Präsident gewählt ist", sagte Kuntz weiter: "Dann werde ich bei ihm im Büro sitzen und ihn fragen, ob wir nicht alles tun wollen, um Bakery von uns zu begeistern." Fraglich, ob der neue Mann an der Spitze des DFB dem 21-Jährigen weiterhelfen kann ...

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige