Anzeige

Serral bleibt an Starcraft-Weltspitze und gewinnt WCS

09.09.2019 07:42
Serral hat mit der Herbst-WCS einen weiteren Titel in der Tasche
© dpa
Serral hat mit der Herbst-WCS einen weiteren Titel in der Tasche

Joona "Serral" Sotala hat die Herbstmeisterschaft der World Championship Series in Starcraft 2 gewonnen. Bei dem Turnier im Rahmen der Dreamhack Montreal setzte sich der Finne gegen den Italiener Riccardo "Reynor" Romiti mit 4:1 durch.

"Das war ein sehr interessantes Match", sagte Serral nach seinem Sieg. "Die Spiele waren sehr chaotisch. Ich bin froh, dass ich gewonnen habe, aber das waren sicher nicht meine Lieblingsspiele."

Das Zerg-gegen-Zerg-Finale startete ausgeglichen. Reynor (Team GamersOrigin) konnte einige Roach-Attacken mit seinen Mutalisken verteidigen und selbst Schaden zufügen. Serral (Team ENCE) nutzte seine zur Verteidigung gebauten Corruptors und räumte nach und nach die Overlords des Gegners ab. Das Spiel blieb jedoch ausgewogen und endete in einem sogenannten Base Race - ein Wettlauf, wer schneller die Gebäude des Gegners abräumen kann. Dieses Rennen konnte Reynor für sich entscheiden, womit er Serral den ersten Punktverlust des Turniers bescherte.

In Spiel zwei startete Reynor mit früher Aggression seiner Zerglinge, die Serral allerdings verteidigen konnte. Der Italiener hatte keinen Anschlussplan und musste sich geschlagen geben.

Auf der dritten Karte überzeugte Serral mit einem guten Makro-Spiel. Indem er die Roach-Armee seines Gegners in eine ungünstige Position trieb, konnte der Finne mit 2:1 in Führung gehen.

Spiel vier startete erneut mit früher Aggression beider Seiten. Mit einem Nydus-Wurm drückte Serral in die gegnerische Basis und entschied auch das vierte Spiel für sich.

Mit kontinuierlichem Druck durch Roaches konnte Serral im Anschluss auch das fünfte Spiel für sich entscheiden. Das 4:1 unterstreicht erneut die Ambitionen des Finnen, den Weltmeistertitel Anfang November zu verteidigen.

Bester Deutscher des Turniers war Gabriel "HeRoMaRinE" Segat, der im Viertelfinale gegen Serral mit einem 0:3 ausschied. Zuvor hatte er im Achtelfinale seinen Landsmann Tobias "ShoWTimE" Sieber mit 3:2 aus dem Turnier geworfen.

Beide deutschen Spieler konnten sich mit ihren Leistungen über die Saison hinweg und ihre guten Platzierungen bei der WCS Fall für die Weltmeisterschaft qualifizieren. Auf der Blizzcon Anfang November spielen die acht besten Teilnehmer der koranischen Liga und die acht besten internationalen Spieler der WCS-Saison um den WM-Titel.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige