powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Mkhitaryan ballert Prosinecki aus dem Amt

08.09.2019 18:13
BVB-Profi Henrikh Mkhitaryan führte Armenien zum Sieg
© unknown
BVB-Profi Henrikh Mkhitaryan führte Armenien zum Sieg

Henrikh Mkhitaryan hat der Fußball-Nationalmannschaft Armeniens die Chance auf einen EM-Startplatz erhalten.

Der frühere Profi von Borussia Dortmund führte sein Team am Sonntag in Yerevan mit zwei Toren und einer Vorlage gegen Bosnien-Herzegowina zu einem 4:2 (1:1), die Armenier sind in der Qualifikationsgruppe J damit nun Dritter (6 Spiele/9 Punkte).

Für Bosnien trafen der ehemalige Bundesliga-Stürmer Edin Dzeko (13.) und Zagreb-Profi Amer Gojak nach Vorlage von Sead Kolasinac (70.). Die weiteren Treffer der Armenier erzielten Hovhannes Hambardzumyan (77.) und Stjepan Loncar, dem ein Eigentor unterlief.

Folgen hatte das Spiel auch für Bosnien-Herzegowinas Nationaltrainer Robert Prosinecki. Der Ex-Spieler ist nach der 2:4-Niederlage zurückgetreten. Das meldete die Website der bosnischen Zeitung "Dnevni Avaz".

Der Kroate hatte den Posten seit Januar 2018 inne. Bosnien-Herzegowina hat als Vierter der Gruppe J nur noch theoretische Chancen auf die Teilnahme an der Europameisterschaft im kommenden Jahr.

"Ich bin mit dem Ziel der EM-Qualifikation gekommen. Obwohl noch nicht alle Chancen vertan sind, fühle ich mich verantwortlich und trete zurück", sagte der in Schwenningen geborene 50-Jährige.