Anzeige

Williams fordert Andreescu zum Generationenduell

07.09.2019 13:43
Bei den US Open auf Rekordjagd: Serena Williams
© Emilee Chinn, getty
Bei den US Open auf Rekordjagd: Serena Williams

Die Favoritenrolle ist klar verteilt. Alles andere als ein Sieg der 37 Jahre alten Amerikanerin Serena Williams im Finale der US Open gegen die erst 19 Jahre alte Bianca Andreescu wäre eine große Überraschung.

Für die Kanadierin ist es das erste Grand-Slam-Finale überhaupt. Williams ist dagegen seit Jahrzehnten die dominante Tennisspielerin auf der Tour. In New York greift sie am Samstag (22:00 Uhr MESZ) nach ihrem 24. Grand-Slam-Titel.

Damit würde sie endlich den Rekord der Australierin Margaret Court einstellen. Im vergangenen Jahr scheiterte sie mit diesem Unterfangen in einem denkwürdigen Finale gegen die Japanerin Naomi Osaka. Wegen verbotenen Coachings und Beleidigung des Schiedsrichters wurde Williams damals ein Spiel abgezogen. Noch heute leidet sie unter dieser unrühmlichen Niederlage. Auch der Versuch, in Wimbledon den 24. Grand-Slam-Titel zu holen, scheiterte im Finale gegen Simona Halep aus Rumänien. Nun soll es endlich klappen.

DER WEG INS FINALE: Serena Williams hat bei den US Open in diesem Jahr erst einen Satz abgegeben. In der zweiten Runde musste sie gegen ihre Landsfrau Catherine McNally über drei Sätze gehen. Seitdem rauscht sie durch das Turnier. Die Amerikanerin wirkt so fit wie lange nicht mehr. Andreescu musste auf dem Weg ins Endspiel etwas mehr kämpfen und zwei Mal über drei Sätze gehen. Im vergangenen Jahr war sie in New York noch in der Qualifikation gescheitert, nun steht sie im Endspiel.

DIE BISHERIGEN DUELLE: Beide standen sich bislang erst ein einziges Mal gegenüber. Im Finale des Turniers von Toronto musste Williams Anfang August wegen Rückenbeschwerden früh im ersten Satz aufgeben.

DAS SAGT SERENA WILLIAMS: "Bianca ist eine großartige Spielerin. Sie variiert sehr gut, du weißt bei ihr nie, was auf dich zukommt."

DAS SAGT BIANCA ANDREESCU: "Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich Serena das erste Mal im Fernsehen gesehen habe. Da war ich 10. Ich habe die meisten ihrer Grand-Slam-Siege verfolgt. Es ist ein Traum, gegen sie im Finale der US Open zu spielen."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige