Anzeige

"Da trennt sich die Spreu vom Weizen"

"Er ist gut, aber ...": Wörns hat Zweifel an Moukoko

06.09.2019 09:50
Christian Wörns ist für die deutsche U18-Nationalmannschaft verantwortlich
© Christof Koepsel, getty
Christian Wörns ist für die deutsche U18-Nationalmannschaft verantwortlich

Youssoufa Moukoko zählt zu den ganz großen Talenten bei Borussia Dortmund. Trotz seiner erst 14 Jahre stürmt er bereits für die U19 des BVB. Junioren-Coach des DFB und Ex-Spieler der Schwarz-Gelben, Christian Wörns, bleibt dennoch vorerst skeptisch.

Der aktuelle U18-Trainer äußerte im Gespräch mit "Sport1" Zweifel, ob der Angreifer eines Tages wirklich als Profi durchstarten wird. "Er ist gut, ohne Frage. Aber interessant wird es im Herrenbereich, da trennt sich die Spreu vom Weizen", so Wörns zurückhaltend.

Zwar stehe Moukoko aufgrund seiner herausragenden Leistungen in den letzten Jahren "natürlich im Fokus", bis zur Profikarriere sei es aber "noch ein längerer Weg. Er muss weiter dranbleiben und seine Entwicklung so fortsetzen". 

Der einstige BVB-Verteidiger, der für den Revierklub über 300 Pflichtspiele absolvierte und 2002 die Meisterschaft feierte, verfolgt die Entwicklung des Youngsters dennoch ganz genau. "Ich habe ihn zuletzt in Gladbach gesehen." Bei den Niederrheinern unterlag die U19 der Schwarz-Gelben mit 1:2, einen Treffer konnte Moukoko nicht beisteuern.

Dennoch führt Youssoufa Moukoko in der U19-Bundesliga West nach vier Spielen bereits die Torjägerliste an. Der Stürmer erzielte überragende neun Tore, drei zuletzt allein beim Kantersieg gegen Arminia Bielefeld (6:2).

Es wird wohl nur eine Frage der Zeit werden, bis auch Christian Wörns in der U18 des DFB nicht mehr um Moukoko herumkommt. Der Linksfuß blickt auf bislang vier Spiele für die deutsche U16-Nationalmannschaft aus dem Herbst 2017 zurück, stellte auch dort mit drei Toren seine Gefahr unter Beweis. Seither wurde Moukoko aber bewusst von der Nationalmannschaft ferngehalten, damit sich der Teenager in Ruhe entwickeln kann.

Christian Wörns ist derweil erst sei Juli für die U18-Nationalmannschaft verantwortlich. Seine Ziele hat er klar formuliert: "Wir wollen die Qualifikation zur U19-EM 2021 schaffen. Das wäre der erste Step. Jetzt müssen wir allerdings erstmal schauen, dass wir die 2002er kennenlernen und wissen, was den Jahrgang ausmacht, welche Stärken und Schwächen er hat."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
U19 Bundesliga West U19 Bundesliga West
Anzeige
Anzeige