Anzeige

Europa-League-Spiel der Eintracht verlegt

05.09.2019 12:15
Europa-League-Spiel von Eintracht Frankfurt verlegt
© Alex Grimm, getty
Europa-League-Spiel von Eintracht Frankfurt verlegt

Eintracht Frankfurt darf in der Europa League bei Vitoria Guimaraes nun doch donnerstags zur gewohnten Anstoßzeit um 21:00 Uhr spielen.

Zunächst stand im Raum, die Partie müsse an einem Mittwochnachmittag stattfinden.

Hintergrund: Die UEFA-Statuten untersagen, dass zwei Teams, deren Stadien weniger als 50 Kilometer entfernt voneinander liegen, am gleichen Abend ein Heimspiel austragen.

Die Partien des Eintracht-Gegners kollidieren allerdings sowohl mit denen des FC Porto als auch mit denen von Sporting Braga, sodass Guimaraes als Team mit dem niedrigsten UEFA-Koeffizienten eigentlich auf den ungewohnten Mittwochstermin um 16:50 Uhr hätte ausweichen müssen.

Zudem untersagen auch die portugiesischen Behörden eigentlich, dass zwei Vereine aus der Region Porto an einem Abend zu Heimspielen antreten.

Für Guimaraes gibt es nun aber eine Ausnahmeregelung. Das Duell mit der Eintracht steigt am 3. Oktober.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige