Anzeige

Deutsche Männerstaffel holt WM-Gold

03.09.2019 19:28
Patrick Dogue holte im Duo mit Alexander Nobis Gold
© unknown
Patrick Dogue holte im Duo mit Alexander Nobis Gold

Die deutschen Fünfkämpfer Alexander Nobis und Patrick Dogue haben bei der WM in Budapest Staffel-Gold gewonnen. Das Duo verwies nach einer starken Leistung Südkorea und Russland auf die Plätze zwei und drei. Nobis hatte 2015 in Berlin bereits WM-Gold in der Staffel mit Dogues Bruder Marvin geholt. 

Beim Fechten und Reiten belegte das Duo in Budapest Platz eins in der jeweiligen Disziplinwertung und zeigte auch eine gute Leistung im Schwimmen. Als Führende gingen sie mit 15 Sekunden Vorsprung in den abschließenden Laser Run aus Schießen und Laufen und verteidigten ihren Spitzenplatz erfolgreich.

"Heute lief es von Anfang bis Ende optimal - wir sind megahappy. Wir hatten einen starken Rhythmus im Fechten, auch das Schwimmen lief richtig gut. Das beste Reitergebnis von allen hat uns dann richtig Auftrieb gegeben", sagte Nobis: "Wir mussten den Vorsprung im Laser-Run nur noch nach Hause bringen. Da ist uns vor allem dank sicherer Schießserien gelungen."

Bei den bis zum 8. September dauernden Weltmeisterschaften werden in den Einzelwettbewerben am Freitag (Frauen) und Sonntag (Männer) neben den Medaillen auch Startplätze für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr vergeben.

Die ersten drei Athleten sichern sich ein Ticket für die Wettbewerbe in Tokio. Bei den Europameisterschaften hatten sowohl Annika Schleu als auch Patrick Dogue dem deutschen Verband jeweils einen Quotenplatz beschert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige