Anzeige

Klappt ein Deal im zweiten Anlauf?

VfB-Rochade: Trio um Donis vor Wechsel, Förster im Anflug?

02.09.2019 13:28
Anastasios Donis wird den VfB Stuttgart wohl verlassen
© Christian Kaspar-Bartke, getty
Anastasios Donis wird den VfB Stuttgart wohl verlassen

Auf der Zielgeraden des Sommer-Transferfensters sind beim VfB Stuttgart angeblich noch einige Veränderungen zu erwarten. Neben einigen potenziellen Abgängen könnte es auch einen weiteren Zugang geben.

Philipp Förster vom Zweitligakonkurrenten SV Sandhausen soll es den Schwaben angetan haben. Das berichten die "Stuttgarter Nachrichten". Der mögliche Transfer des Offensivspielers wird demnach vor allem dann konkret, wenn auf der Gegenseite Abgänge zu vermelden sind.

Dem Bericht zufolge spielen neben Anastasios Donis derzeit auch Santiago Ascacíbar und Nicolás González mit dem Gedanken, dem Ländle den Rücken zu kehren. Bei Donis deutet alles auf einen Wechsel zum französischen Erstligisten Stade Reims hin.

Im Falle eines Abgangs winkt dem VfB eine nette Ablösesumme. Allerdings dürfte Förster im Gegenzug ebenfalls kein Schnäppchen werden.

Der 24-Jährige, der in der laufenden Spielzeit ein Tor und zwei Vorlagen in fünf Ligaspielen beisteuerte, verlängerte seinen Vertrag beim SVS erst Ende Juli bis 2022. Zuvor wurde bereits über ein Interesse des VfB Stuttgart spekuliert, Sandhausen stimmte einem Wechsel jedoch nicht zu.

Im Gespräch mit "transfermarkt.de" teilte Förster anschließend mit, er werde sich weiter voll reinhängen, könne aber nicht verhehlen, dass er "enttäuscht" gewesen sei. Kein Wunder also, dass sich Förster eine Hintertür offengelassen haben soll. Im neuen Kontrakt des einstigen Stuttgarter Jugendspielers soll eine Ausstiegsklausel verankert sein.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige