Anzeige

Vor dem Rückspiel gegen Racing Strasbourg

Ex-SGE-Star überzeugt: "Eintracht kann es noch umbiegen"

29.08.2019 09:42
Jan Age Fjörtoft drückt den Frankfurtern weiter die Daumen
© Richard Heathcote, getty
Jan Age Fjörtoft drückt den Frankfurtern weiter die Daumen

Ex-Profi Jan-Age Fjörtoft glaubt fest daran, dass sein ehemaliger Klub Eintracht Frankfurt trotz der Hypothek aus dem Hinspiel noch den Einzug in die Gruppenphase der Europa League schaffen wird. 

"Ich bin überzeugt davon, dass es die Eintracht zu Hause mit den fantastischen Fans im Rücken umbiegen kann", schrieb der heutige TV-Experte im "kicker". 

Das Hinspiel der Europa-League-Playoffs hatten die Frankfurter mit 0:1 gegen Racing Strasbourg verloren. Vor allem in der Offensive blieb die SGE ihren Fans dabei einiges schuldig. Allen voran Ante Rebic enttäuschte auf der Stürmerposition und wurde in der Halbzeit von Cheftrainer Adi Hütter ausgewechselt.

Vom kroatischen Vize-Weltmeister erhofft sich Fjörtoft eine deutliche Leistungssteigerung am Donnerstagabend. Gleichzeitig betonte der Norweger aber auch: "Die Eintracht hat auch in dieser Saison schon gezeigt, dass sie ohne Rebic gefährlich sein kann. Natürlich ist das Team nicht so stark wie 2018/19 - noch nicht. In den beiden bisherigen Bundesligaspielen hat es jedoch angedeutet, dass es auch ohne einen Paradesturm konkurrenzfähig ist."

Eine weitere erfolgreiche Eintracht-Saison hängt nach Aussage des 52-Jährigen nicht unmittelbar davon ab, ob der Einzug in die Gruppenphase des kleineren europäischen Klubwettbewerbs noch gelingt oder nicht: "Das wäre kein Beinbruch. In einer Entwicklungsphase kann nicht immer alles funktionieren. Die Eintracht hat in der vergangenen Saison teilweise sensationelle Leistungen abgeliefert und über weite Strecken bewiesen, dass mit ihr im oberen Tabellendrittel zu rechnen ist. Um sich dort zu etablieren, ist es ein weiter Weg."

Als wichtigen Baustein dafür sieht Fjörtoft weiterhin Offensivmann Rebic an, den er als Sturmpartner der Neuverpflichtung Bas Dost unbedingt auch über den 2. September hinaus in der Commerzbank Arena spielen sehen will: "Der Eintracht würde ein solches Sturmduo helfen, die Ziele zu erreichen. Voraussetzung: Rebic stellt sich voll in den Dienst der Sache. Sicherheit, ob er bleibt, wird man wahrscheinlich erst bekommen, wenn Anfang nächster Woche in allen großen Ligen das Transferfenster schließt. Als Eintracht-Fan wünsche ich mir, dass er bleibt."

Fjörtoft stand zwischen 1998 und 2001 bei den Frankfurtern unter Vertrag und gilt seit 1999 als Kultspieler der SGE, nachdem er beim Saisonfinale in der Schlussphase den Klassenerhalt der Eintracht perfekt machte. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige