Anzeige

Deutliche Worte zur Nachwuchsarbeit des Rekordmeisters

"Keine faire Chance bekommen": Ex-Talent kritisiert Bayern

27.08.2019 08:58
Niklas Dorsch spielte sechs Jahre beim FC Bayern
© Adam Pretty, getty
Niklas Dorsch spielte sechs Jahre beim FC Bayern

Beim FC Bayern München konnte sich Niklas Dorsch im Profi-Bereich nicht durchsetzen, wechselte deswegen im Sommer 2018 in die 2. Bundesliga zum 1. FC Heidenheim. Mit etwas Abstand blickt das heute 21 Jahre alte Mittelfeld-Talent kritisch auf seine Zeit beim Rekordmeister zurück.

Er habe in München "aus meiner Sicht keine faire Chance bekommen", erklärte Dorsch gegenüber "Sport Bild": "Ich durfte als Nachwuchsspieler in der Bundesliga erst ran, als der Meistertitel schon sicher war und man einige etablierte Spieler schonen wollte."

Den Wechsel in die Heidenheimer Fußball-Provinz habe er "keine Sekunde" bereut, so der 2012 vom 1.FC Nürnberg nach München gewechselte Profi weiter. "Bayern zu verlassen, war die absolut richtige Entscheidung. Ich wollte unbedingt weg, auch wenn ich in meiner Zeit dort viel gelernt habe."

Obwohl er in der Saison 2017/2018 lediglich beim sportlich unbedeutenden 4:1-Sieg am 32. Spieltag gegen Eintracht Frankfurt zum Einsatz gekommen war, habe ihm der Klub eine Vertragsverlängerung angeboten. "Aber ich habe den Verantwortlichen gesagt: 'Nee, keine Chance.' Davor die Jahre hatte ich diese Chance auch nicht bekommen. Daher war mir klar, dass ich etwas anderes machen will", schilderte Dorsch.

Er wünsche sich, "dass andere FCB-Nachwuchsspieler an meinem Beispiel sehen, dass es auch andere Wege gibt, um voranzukommen. Was bringt es fünf, sechs Jahre in der zweiten Mannschaft von Bayern zu kicken und nicht voranzukommen. Das ist nicht der Weg. Trainingsweltmeister gibt es genug. Heutzutage müssen Bayern-Talente den Schritt in die zweite Liga machen."

Eine Rückkehr nach München schloss Dorsch aus. "Dann würde man vielleicht wieder in alte Muster verfallen." Persönlich steckt sich der Youngster dennoch hohe Ziele: "Irgendwann möchte ich in der Champions League und in der Nationalmannschaft spielen. Das ist natürlich mein Traum, genauso wie Bundesliga zu spielen."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige