Anzeige

"Ich war nicht mit dem Herzen dabei"

Filipe Luís äußert sich zum gescheiterten BVB-Wechsel

25.08.2019 21:57
Filipe Luís wurde im Sommer vom BVB umworben
© Buda Mendes, getty
Filipe Luís wurde im Sommer vom BVB umworben

Im Frühjahr zeigte Borussia Dortmund großes Interesse an einer Verpflichtung des brasilianischen Routiniers Filipe Luís, der damals noch bei Atlético Madrid in Spanien spielte. Bekanntlich kamen der BVB und die Spanier aber nicht zusammen. Nun hat der Außenverteidiger erzählt, woran der Deal gescheitert ist.

Dem TV-Sender "Globo Esporte" verriet der 34-Jährige alle Details. "Von Januar bis März hatte ich ein Angebot von Manchester City, aber es hat nicht geklappt. Es gab auch einen Anruf aus Lyon von Juninho, aber ich sagte, dass ich erst nach der Copa América eine Antwort geben könnte, und am Ende haben sie jemand anderes unter Vertrag genommen", erklärte Filipe Luís, der sich schließlich für eine Rückkehr in seine Heimat Brasilien entschied. Dort kickt er nun für Flamengo.

Auch der BVB war eine Option für den Selecao-Star. Eine Offerte der Westfalen lehnte er jedoch ab. "Am Ende habe ich einige wichtige Türen geschlossen, wie beispielsweise die von Borussia Dortmund. Es war ein sehr gutes Angebot, aber ich war nicht mit dem Herzen dabei. Ich habe nicht die Leidenschaft gespürt, um zu sagen: 'Ich möchte da unbedingt hin'", gewährte Filipe Luís Einblick in seine Gefühlswelt.

Im April hatte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke das Interesse öffentlich bestätigt. "Wenn du hörst, dass ein Filipe Luís ablösefrei auf den Markt kommt, dann denkst du zumindest mal darüber nach", sagte der 60-Jährige.

Nach der Absage des Defensivkünstlers planten die BVB-Bosse allerdings um und holten stattdessen den deutlich jüngeren Nico Schulz für die linke Abwehrseite. Dort hat sich der deutsche Nationalspieler mittlerweile einen Stammplatz erkämpft.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig541013:31013
2Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern532016:41211
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund531115:7810
4SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg531111:4710
5FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 04531110:5510
6Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach53117:5210
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen53118:7110
8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg42207:348
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt52127:707
10Werder BremenWerder BremenSV Werder52038:12-46
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburg51227:11-45
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf51137:9-24
131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim41123:6-34
141. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin51135:10-54
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSC51135:11-64
161. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln51044:11-73
171. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0551045:15-103
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn50146:14-81
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige