Anzeige

"Verletzung, Schmerz, Reha": Star-Quarterback hört auf

25.08.2019 07:53
Colts-Quarterback Andrew Luck hört überraschend auf
© AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/ANDY LYONS
Colts-Quarterback Andrew Luck hört überraschend auf

Der oft von Verletzungen geplagte Star-Quarterback Andrew Luck hat überraschend seine Football-Karriere beendet. Wie der ehemalige Nummer-1-Pick der Indianapolis Colts am Samstag bekannt gab, wird der 29-Jährige nicht mehr in die NFL zurückkehren.

"Das ist die härteste Entscheidung meines Lebens. Aber es ist die richtige Entscheidung für mich", sagte Luck, der viermal in den Pro Bowl gewählt wurde. 

"Für die letzten vier Jahre war ich immer in diesem Kreislauf zwischen Verletzung, Schmerz, Reha, Verletzung, Schmerz, Reha. Es war unaufhörlich, unerbittlich, sowohl während der Saison als auch in der Off-Season", sagte Luck: "Ich hängte fest. Der einzige Weg raus, den ich sehe, ist nicht mehr Football zu spielen."  

Luck war seit 2012 ununterbrochen der Spielführer der Colts, wurde aber immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. Zuletzt laborierte der Quarterback an einer Blessur am linken Bein, laut unterschiedlichen Medienberichten entweder am Knöchel oder an der Wade. "Ich hatte nicht die Möglichkeit, das Leben zu leben, wie ich es will", sagte Luck. 

In der Saison 2016 hatte sich Luck eine schwere Schulterverletzung im Wurfarm zugezogen, wodurch er die folgende Spielzeit aussetzen musste. Im vergangenen Jahr führte Luck die Colts ins Play-off und wurde als "Comeback Player of the Year" (bester Rückkehrer des Jahres) ausgezeichnet. 

Luck warf in seinen ersten 86 NFL-Spielen insgesamt 171 Touchdowns, nur Packers-Quarterback Aaron Rodgers (174) und Dan Marino (196) kamen bei der gleichen Anzahl von Einsätzen auf eine bessere Statistik.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige