Anzeige

Ablösesumme über zehn Millionen Euro?

VfB-Stürmer Donis ohne Einigung zurück aus Italien

27.08.2019 17:16
Anastasios Donis könnte den VfB noch verlassen
© Daniel Kopatsch, getty
Anastasios Donis könnte den VfB noch verlassen

Anastasios Donis soll den VfB Stuttgart noch in diesem Sommer verlassen. Dazu war der Angreifer zuletzt zu Verhandlungen nach Genua gereist. Eine Einigung konnte allerdings nicht erzielt werden.

Wie der "kicker" berichtet, reiste der Grieche zurück nach Stuttgart. Die Gespräche mit dem Serie-A-Klub seien "ins Stocken geraten" und wurde vorerst ausgesetzt. 

Die Schwaben hatten sich dem Bericht zufolge bereits mit Genua auf eine Leihgebühr in Höhe von drei Millionen Euro sowie eine anschließende Kaufvereinbarung geeinigt, die bei einer bestimmten Anzahl an Einsätzen greift. Der endgültige Transfer würde dem VfB weitere sieben Millionen Euro in die Kassen spülen.

Ob das klappt, sei "schwer zu sagen", hatte zuletzt Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat gesagt, "das ist weiterhin in der Mache - eine Hängepartie. Aber wir haben ja schon gesagt, wie wir damit umgehen. Wir schauen uns das bis zum 2. September an, dann gibt es eine endgültige Entscheidung."

In dieser Saison kam der Grieche lediglich zu einem Kurzeinsatz am 2. Spieltag gegen Heidenheim. Für die anstehenden Partien am Freitag in Aue und danach gegen Bochum bleibt für Donis jedoch nur ein Platz auf der Tribüne. 

Für diese Maßnahme entschied sich Stuttgarts Coach Tim Walter, so lange sich der Spieler nicht zum VfB bekennt.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige