Anzeige

Spielerberater äußert sich - Bayern droht Konkurrenz

Holt der FC Bayern Marc Roca? "Wechsel ist weiter möglich"

21.08.2019 18:41
Marc Roca ist ein Eigengewächs von Espanyol Barcelona
© Alex Caparros, getty
Marc Roca ist ein Eigengewächs von Espanyol Barcelona

Seit einigen Wochen ist es um die Personalie Marc Roca und um einen möglichen Transfer zum FC Bayern etwas ruhiger geworden. Nun hat sich der Spielerberater des Spaniers zu Wort gemeldet. Derweil droht den Münchnern große Konkurrenz, sollte weiterhin Interesse bestehen.

"Nach wie vor sind sehr große europäische Klub an Marc interessiert. Ein Wechsel ist weiter möglich, aber auch ein Verbleib bei Espanyol", so Berater Juan Manuel Mata gegenüber "Sky". Dem Sender zufolge gehört nach wie vor auch der FC Bayern zum Kreis der möglichen Abnehmer für den defensiven Mittelfeldspieler.

Demnach hängt eine Verpflichtung allerdings von der Zukunft von Renato Sanches ab. Während der Saisonvorbereitung hatte der FC Bayern noch deutlich gemacht, weiterhin mit dem Portugiesen zu planen.

Nachdem dieser jedoch nach seinem Kurzeinsatz zum Bundesliga-Start gegen Hertha BSC öffentlich Kritik an Trainer Niko Kovac geübt und sich mit der Reservistenrolle unzufrieden gezeigt hatte, stehen die Zeichen wieder auf Abschied. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge kündigte nun erneute Gespräche mit Sanches und dessen Berater an, schloss einen Abschied dabei nicht mehr aus.

Mischt auch Real Madrid bei Roca mit?

Sollte Sanches nach drei Jahren in München seine Zelte abbrechen, steht der Rekordmeister jedoch vor einer weiteren Hürde: Die Ablösesumme für Marc Roca ist nicht verhandelbar. Das bestätigte Juan Maunel Mata.

"Seine Ausstiegsklausel beträgt 40 Millionen Euro, und die müssen gezahlt werden: Es gibt eben Dinge im Leben, über die verhandelt man nicht", so der Berater deutlich. Zuletzt war Bayern Medienberichten zufolge nicht bereit, derart viel Geld für den 22-Jährigen auf den Tisch zu legen.

Der FC Bayern ist "Sky" zufolge allerdings nicht die einzige Wechseloption. So wird mittlerweile auch Real Madrid großes Interesse nachgesagt. Die Königlichen sollen in Roca eine Alternative für Paul Pogba von Manchester United sehen. Ein Transfer des Superstars wird in diesem Sommer wohl nicht mehr zustande kommen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige