Anzeige

Neuer Versuch im Januar?

FC Bayern verschiebt Sané-Transfer offenbar auf 2020

20.08.2019 21:37
Leroy Sané wird heftig vom FC Bayern umworben
© Lintao Zhang, getty
Leroy Sané wird heftig vom FC Bayern umworben

Das Rätselraten um einen möglichen Wechsel von Leroy Sané zum deutschen Rekordmeister FC Bayern geht weiter. Gerüchten zufolge haben die Münchner den Deal aufs kommende Jahr verschoben.

Laut Christian Falk, Fußball-Chef der "Sport Bild", will der Branchenprimus im Januar einen neuen Versuch starten, den schwer verletzten Angreifer von Manchester City loszueisen. Bis dahin soll sich der Nationalspieler von seiner Kreuzband-OP erholen.

Sané hatte sich die Blessur im Community Shield gegen Liverpool vor zwei Wochen zugezogen. Der Offensivspieler wird mindestens sechs Monate ausfallen.

Noch am Samstag hatte Sané beim 2:2 des englischen Meisters gegen Tottenham auf der Tribüne gesessen. Seine Mitspieler hatten beim Aufwärmen alle ein T-Shirt mit der Rückennummer 19 und dem Namen Sané getragen.

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hatte unlängst bestätigt, im laufenden Kalenderjahr keinen Vorstoß mehr zu wagen. "Jeder weiß, was eine Kreuzband-Operation bedeutet und was die Ausfallzeit betrifft", sagte der 63-Jährige.

Mit Coutinho und Ivan Perisic hat der FC Bayern mittlerweile zwei andere Offensivspieler unter Vertrag genommen. Beide kamen jedoch auf Leihbasis an die Säbener Straße. Der Sané-Transfer scheint also weiterhin möglich - im nächsten Jahr.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige