Anzeige

Ausrüster-Zoff rund um Schalke-Kapitän Nübel

18.08.2019 17:15
Alexander Nübel spielt mit Adidas-Handschuhen
© Maja Hitij, getty
Alexander Nübel spielt mit Adidas-Handschuhen

Zu dieser Saison wechselte Alexander Nübel vom FC Schalke 04 den Ausrüster seiner Torwarthandschuhe. Doch der Wechsel verlief wohl nicht reibungslos. Der ehemalige Ausrüster "Pope's" übt nun scharfe Kritik am S04-Kapitän.

Laut "RevierSport" schickte Nübel dem "Pope's"-Gründer Christoph Nowak am 16. Juli eine 25 Sekunden lange Sprachnachricht, in der er erklärte, dass er die Vorbereitung in Handschuhen von Adidas absolvieren werde. "Wenn es so weiter läuft, gehe ich wahrscheinlich dann auch zu Adidas", zitiert die Sportzeitschrift den 22-Jährigen aus einer Sprachnachricht.

Daraufhin habe Nowak Nübel freundlich geantwortet und geschrieben, dass er die Entscheidung des Schlussmanns respektiere und auf eine "respektvolle und freundschaftliche" Trennung hoffe. Außerdem wünschte der "Pope's"-Gründer Nübel eine verletzungsfreie Saison. Auf eine Antwort verzichtete der Schalke-Keeper allerdings.

Darüber war Nowak wohl derart erbost, dass er sich zu einem Facebook-Post hinreißen ließ, in dem er deutliche Kritik an Nübel äußerte. "Obwohl sein Verhalten gegenüber uns als bisherigem loyalem Partner in den letzten Wochen nachweisbar alles andere als die geforderte Sozialkompetenz für einen Kapitän des FC Schalke 04 und dessen Vereinswerte verkörperte, wünschen wir ihm selbstverständlich alles erdenklich Gute, privat wie sportlich!"

Nübel-Berater äußert sich

Mit seinen Klienten vereinbart Nowak grundsätzlich nur mündliche Vereinbarungen. Auf Verträge verzichtet der selbsternannte "Handschuhpapst". Für Nübel hatte "Pope's" sogar ein spezielles Handschuh-Modell angefertigt.  "Ich habe kein Problem damit, dass er sich verändern möchte", stellte Nowak klar, betonte aber: "Der Ton macht die Musik."

Nübels Berater Stefan Backs stellte gegenüber "sport1" klar: "Ich war überrascht über die Schärfe, mit der Herr Nowak es öffentlich gemacht hat. Nicht überrascht war ich hingegen, dass er es überhaupt gemacht hat. Herr Nowak ist enttäuscht. Ich schätze ihn, er hat von Grund auf viel Herzblut in sein Geschäft gesteckt, ist Torhütern hinterhergereist. Er muss aber auch einsehen, dass ein Torwart gerne mal einen neuen Weg gehen möchte."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig431010:3710
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund430113:589
3SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg430110:379
4Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern422012:488
5VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg42207:348
6Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach42115:417
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen42116:7-17
8Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt42025:506
9Werder BremenWerder BremenSV Werder42028:9-16
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf41126:7-14
11FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0441123:4-14
12SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn41125:7-24
131. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin41125:8-34
141899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim41123:6-34
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg41126:10-44
161. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln41034:7-33
171. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0541034:13-93
18Hertha BSCHertha BSCHertha BSC40133:10-71
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige