Anzeige

Koch verklagt Football-Star wegen unbezahlter Rechnungen

16.08.2019 07:10
Brown steht schon wieder negativ im Rampenlicht
© AFP/GETTY IMAGES/SID/Norm Hall
Brown steht schon wieder negativ im Rampenlicht

Nach der Posse um seine bevorzugte Helmwahl sorgt Star-Receiver Antonio Brown vom Football-Klub Oakland Raiders aus der Profiliga NFL schon wieder für negative Schlagzeilen.

Wie "ESPN" berichtete, ist Brown von einem Koch wegen einer nicht bezahlten Rechnung verklagt worden. Stefano Tedeschi, der sich "The Sports Chef" nennt, geht es in der am 30. Juli eingereichten Klage um 38.521,20 Dollar (rund 34.680 Euro).

Brown soll den Koch Ende Januar 2018 im Rahmen der Pro-Bowl-Woche für mehrere Tage engagiert haben, in einer vom Football-Star angemieteten Villa nahe Orlando habe Tedeschi nach eigenen Angaben für rund 50 Pro-Bowl-Teamkollegen und andere Party-Gäste gekocht. Brown habe die Vereinbarung aber "unrechtmäßig beendet" und dem Koch nicht erlaubt, sein Equipment aus der Villa zu bringen.

"Ich habe für unzählige NFL-Superstars und Prominente gekocht, nie hatte ich ein Problem", sagte Tedeschi. Einen Grund, warum er kein Geld erhalten hatte, habe ihm Brown nie genannt. Der frühere Passempfänger der Pittsburgh Steelers habe ihm lediglich angeboten, die Rechnung mit Social-Media-Werbung zu begleichen, was Tedeschi aber ablehnte.

Nicht das erste Mal sorgte Brown für Ärger. Im vergangenen Jahr hatte er ein Apartment verwüstet, weil er dachte, er sei nach mehrtägiger Abwesenheit bestohlen worden. Jüngst hatte der 31-Jährige gefordert, weiterhin seinen alten Helm benutzen zu dürfen, obwohl dieser im Zuge neuer Regularien keine Zulassung mehr bekam. Brown drohte, kein Spiel für sein neues Team zu bestreiten, scheiterte mit seiner Beschwerde aber.

Aktuell laboriert Brown an Erfrierungen am Fuß, nachdem er bei einer Einheit in einer Kältekammer vergessen hatte, die notwendige Fußbekleidung zu tragen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige