Anzeige

Wo geht der Weg des Superstars weiter?

Neymar wurde wohl vom PSG-Training ausgeschlossen

15.08.2019 08:59
Neymar wurde angeblich vom Training ausgeschlossen
© Lintao Zhang, getty
Neymar wurde angeblich vom Training ausgeschlossen

Real? Barca? Oder doch PSG? Die Zukunft von Neymar ist unklarer denn je. Nachdem der brasilianische Superstar zum Saisonauftakt am vergangenen Sonntag gegen Olympique Nimes (3:0) - angeblich aufgrund einer Verletzung - gefehlt hatte, ist nun durchgesickert, dass der 27-Jährige offenbar auch auf anderen Ebenen keine Berücksichtigung im Team von Thomas Tuchel findet. 

Wie der brasilianische Sender "Esporte Interativo" erfahren hat, soll Neymar bis auf Weiteres nicht mehr am Training von Paris Saint-Germain teilnehmen dürfen. Als Grund wird die ungeklärte sportliche Zukunft des Angreifers genannt, dessen Vertrag in Frankreichs Hauptstadt noch bis 2022 datiert ist. 

Zuletzt wurde berichtet, dass der FC Barcelona im Buhlen um den Brasilianer offensichtlich nicht klein beigeben will. Wie spanische Medien übereinstimmend vermelden, sei der Sportdirektor des FC Barcelona, der ehemalige französische Nationalspieler Eric Abidal, mit zwei weiteren Klub-Vertretern am Dienstag nach Paris gereist, um mit PSG über eine Rückkehr des Brasilianers zum katalanischen Renommierklub zu sprechen.

Bekannt ist, dass auch Barca-Erzrivale Real Madrid alle Hebel in Bewegung setzt, um den 27 Jahre alten Ausnahmekönner, der 2017 für die Weltrekord-Ablösesumme von 222 Millionen Euro von Barca an die Seine gewechselt war, zu verpflichten.

In Barcelona könnte Neymar wieder zusammen mit dem fünfmaligen argentinischen Weltfußballer Lionel Messi spielen, bei Barcelona steht auch Nationaltorwart Marc-André ter Stegen unter Vertrag. Bei den Königlichen von Real würde Neymar Teamkollege des 2014er-Weltmeisters Toni Kroos werden.

Neymar-Transfer laut PSG "weiter fortgeschritten"

Zuletzt waren die Spekulationen über einen neuerlichen Transfer von Neymar nach Spanien durch PSG selbst angeheizt worden. PSG-Sportdirektor Leonardo sprach von "Diskussionen", die "weiter fortgeschritten" seien als vorher. Noch sei PSG aber nicht bereit, einem Deal zuzustimmen. "Es ist wichtig, die Zukunft für alle zu gestalten", sagte der Brasilianer, "wenn er bleibt, spielt er. Geht er, dann ist er weg. Je schneller eine Entscheidung fällt, umso besser."

Was der Brasilianer jedoch wirklich will, ist noch immer sein Geheimnis. Nachdem es in den letzten Wochen hieß, Neymar wolle einfach nur weg aus Paris und habe sich mit dem Gedanken an einen Real-Wechsel angefreundet, scheint es mittlerweile wieder so, als ob für den Superstar in erster Linie ein Wechsel zu Barca infrage kommt. Antworten auf all die offenen Fragen könnte es bereits in 48 Stunden geben. 


Mehr dazu: Real oder Barca? Neymar-Entscheidung schon am Donnerstag?


 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ligue 1 Ligue 1
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Olympique LyonOlympique LyonLyon22009:096
2OGC NizzaOGC NizzaOGC Nizza22004:226
3Stade RennesStade RennesRennes22003:126
4FC MetzFC MetzFC Metz21104:134
5Stade ReimsStade ReimsStade Reims21102:024
6AS Saint-ÉtienneAS Saint-ÉtienneSaint-Étienne21103:214
7Toulouse FCToulouse FCToulouse21102:114
8Paris Saint-GermainParis Saint-GermainParis SG21014:223
9Amiens SCAmiens SCAmiens21012:203
9Lille OSCLille OSCLille21012:203
11Angers SCOAngers SCOAngers21013:7-43
12Stade BrestStade BrestStade Brest20202:202
13RC StrasbourgRC StrasbourgRC Strasb.20201:102
14FC NantesFC NantesFC Nantes20111:2-11
14Montpellier HSCMontpellier HSCMontpellier20111:2-11
16Girondins BordeauxGirondins BordeauxBordeaux20112:4-21
17Olympique MarseilleOlympique MarseilleMarseille20110:2-21
18Dijon FCODijon FCODijon FCO20021:3-20
19Nîmes OlympiqueNîmes OlympiqueNîmes Olympique20021:5-40
20AS MonacoAS MonacoAS Monaco20020:6-60
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige