Anzeige

Zwölf Millionen Euro Ablöse

Medien: Gladbach und Hoffenheim streiten um ÖFB-Juwel

11.08.2019 13:47
Maximilian Wöber ist bei Gladbach im Gespräch
© Alex Caparros, getty
Maximilian Wöber ist bei Gladbach im Gespräch

Deutet sich da ein Bieterduell an? Spanischen Medienberichten zufolge werben die beiden Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und 1899 Hoffenheim um denselben Spieler.

Gemeint ist Maximilian Wöber, österreichischer Innenverteidiger in Diensten des FC Sevilla. Laut "Estadio Deportivo" soll der 21-Jährige die Rojiblancos nur sieben Monate nach seinem Wechsel schon wieder verlassen wollen.

Sevilla hatte Wöber im Januar zunächst von Ajax Amsterdam ausgeliehen, im Sommer griff eine 10,5 Millionen Euro teure Kaufpflicht. Mangels Perspektive unter dem neuen Trainer Julen Lopetegui denkt der gebürtige Wiener nun bereits über einen Abschied nach.

Hier kommen Gladbach und Hoffenheim ins Spiel: "Estadio Deportivo" berichtet über ein konkretes Interesse der deutschen Klubs an Wöber. Auch Red Bull Salzburg gehöre zum Kandidatenkreis, heißt es. Erste Gespräche zwischen dem österreichischen Serienmeister und Sevilla sollen stattgefunden haben, dennoch sind die Bundesligisten weiter im Rennen.

Dem Vernehmen nach soll Wöber rund zwölf Millionen Euro kosten. Sein Arbeitspapier in Sevilla ist noch bis 2023 gültig. Für den spanischen Traditionsverein kam er lediglich in acht Pflichtspielen zum Einsatz.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Anzeige