Anzeige

Auf Özil gelauert: Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

11.08.2019 07:43
Wurde vor kurzem Opfer eines Raubüberfalls: Mesut Özil
© Alex Grimm, getty
Wurde vor kurzem Opfer eines Raubüberfalls: Mesut Özil

Nach der überraschend angekündigten Spielpause für den früheren Nationalfußballer Mesut Özil sowie Ex-Bundesliga-Profi Sead Kolasinac aufgrund nicht näher erläuterter Sicherheitsbedenken hat es mehrere Festnahmen gegeben.

Englische Medien berichteten unter Berufung auf die Polizei, zwei 27 Jahre alte Verdächtige seien bereits am Donnerstagabend vor Özils Anwesen im Norden Londons festgenommen worden.

Laut dem "Telegraph" hatten sie sich eine Auseinandersetzung mit privaten Wachleuten des Starspielers vom FC Arsenal geliefert. Diese hatten nach dem versuchten Raubüberfall auf Özil und dessen Arsenal-Teamkollegen Kolasinac vor gut zwei Wochen Stellung vor dem Haus bezogen. Die Festgenommenen sollen den Berichten zufolge Anfang September vor Gericht erscheinen.

Arsenal stellt Özil und Kolasinac frei

Der Vorfall vor dem Haus könnte erklären, warum Özils Klub sowohl ihn als auch Kolasinac für das erste Saisonspiel an diesem Sonntag bei Newcastle United freigestellt hat. In einer Vereinsmitteilung vom Freitagabend war nur vage von "weiteren Zwischenfälle" die Rede, die von der Polizei untersucht würden. Weiter hieß es: "Das Wohl unserer Spieler und deren Familien steht für uns immer an erster Stelle."

Die Videoaufnahmen vom versuchten Raubüberfall auf Özil und Kolasinac vor gut zwei Wochen hatten für viel Aufsehen gesorgt. Kolasinac wehrte die Täter auf offener Straße in London mit bloßen Händen ab. Auf einem Motorrad hatten laut Medienberichten zwei Unbekannte mit Stichwaffen das Fahrzeug verfolgt, in dem beide Fußballer durch den Nordwesten der Stadt gefahren waren. Die Täter hatten es demnach wohl auf den Geländewagen Özils und womöglich auch die teure Uhr von Kolasinac abgesehen.

Letztlich scheiterte der Raubversuch, Özil und Kolasinac kamen mit dem Schrecken davon. Beide stiegen nach dem Vorfall zunächst auch wieder ins Training ein. Arsenal-Trainer Unai Emery verordnete ihnen war eine Pause für das folgende Testspiel gegen Olympique Lyon, die Absage für den Saisonauftakt der Londoner kam allerdings überraschend.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Premier League Premier League
Anzeige

11. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenham1063121:91221
    2Liverpool FCLiverpool FCLiverpool1063122:17521
    3Chelsea FCChelsea FCChelsea1054122:101219
    4Leicester CityLeicester CityLeicester1060419:14518
    5West Ham UnitedWest Ham UnitedWest Ham1052317:11617
    6Southampton FCSouthampton FCSouthampton1052319:16317
    7Wolverhampton WanderersWolverhampton WanderersWolverhampton1052311:11017
    8Everton FCEverton FCEverton1051419:17216
    9Manchester UnitedManchester UnitedManUtd951316:16016
    10Aston VillaAston VillaAston Villa950420:13715
    11Manchester CityManchester CityMan City943215:11415
    12Leeds UnitedLeeds UnitedLeeds Utd1042415:17-214
    13Newcastle UnitedNewcastle UnitedNewcastle1042412:15-314
    14Arsenal FCArsenal FCArsenal1041510:12-213
    15Crystal PalaceCrystal PalaceCr. Palace1041512:15-313
    16Brighton & Hove AlbionBrighton & Hove AlbionBrighton1024414:16-210
    17Fulham FCFulham FCFulham1021711:19-87
    18West Bromwich AlbionWest Bromwich AlbionWest Brom101367:18-116
    19Burnley FCBurnley FCBurnley91264:17-135
    20Sheffield UnitedSheffield UnitedSheffield Utd100194:16-121
    • Champions League
    • Europa League
    • Abstieg
    Anzeige