Anzeige
powered by Alles zur Formel 1: News, Ergebnisse, Formel 1 Liveticker und mehr zur F1

"Event bei Öffentlichkeit und Fans extrem populär"

Offiziell: Mexiko bis 2022 Teil des Formel-1-Kalenders

09.08.2019 09:24
Mexiko hat sich bei den Fans zu einem beliebten Rennen entwickelt
© Dan Istitene, getty
Mexiko hat sich bei den Fans zu einem beliebten Rennen entwickelt

Der Große Preis von Mexiko wird auch weiter Teil des Formel-1-Kalenders sein. Nachdem es lange Zeit Fragezeichen über eine Fortsetzung des Rennens gab, wurde nun die Verlängerung des Grand Prix bis 2022 verkündet. Damit gastiert die Formel 1 auch in den kommenden drei Jahren auf dem Autodromo Hermanos Rodriguez .

"Seit seiner Rückkehr in den Kalender 2015 war der Event bei der Öffentlichkeit und den Fans immer extrem populär - und zwar nicht nur in Mexiko, sondern auf der gesamten Welt", betont Formel-1-Boss Chase Carey. "Ein Beweis dafür ist, dass die Rennpromoter den FIA-Award für den besten Event viermal in Folge gewonnen haben, und in diesen vier Jahren waren mehr als 1,3 Millionen Besucher vor Ort."

Trotzdem war eine Fortsetzung bis zuletzt unklar, weil es Probleme mit der Finanzierung gab. Die Regierung wollte die Unterstützung des Rennens nicht aufrechthalten, weil man sich um andere Großprojekte wie den "Maya-Zug" kümmern wollte. Daher hat man nun ein neues Finanzierungsmodell geschaffen, bei dem keine öffentlichen Gelder in die Hand genommen werden.

Bürgermeisterin äußert sich zur Finanzierung

Claudia Sheinbaum Pardo, die Bürgermeisterin von Mexiko-Stadt, erklärt: "Die Regierung von Mexiko-Stadt wird als Vermittler einen Trust erschaffen, der die notwendigen privaten Investitionen aufbringt, um diesen internationalen Event möglich zu machen."

Um die Unterstützung der städtischen Regierung hervorzuheben, wird der Event ab 2020 offiziell den Titel "Mexico City Grand Prix" - also Großer Preis von Mexiko-Stadt - tragen.

Damit deutet sich an, dass 2020 wohl 22 Rennen stattfinden werden, da auch Barcelona und Monza vor einer Vertragsverlängerung stehen sollen. Einzig das Rennen in Deutschland würde dann aus dem Kalender gestrichen werden.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2019

Australien
Australien GP
17.03.
Bahrain
Bahrain GP
31.03.
China
China GP
14.04.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
28.04.
Spanien
Spanien GP
12.05.
Monaco
Monaco GP
26.05.
Kanada
Kanada GP
09.06.
Frankreich
Frankreich GP
23.06.
Österreich
Österreich GP
30.06.
Großbritannien
Großbritannien GP
14.07.
Deutschland
Deutschland GP
28.07.
Ungarn
Ungarn GP
04.08.
Belgien
Belgien GP
01.09.
Italien
Italien GP
08.09.
Singapur
Singapur GP
22.09.
Russland
Russland GP
29.09.
Japan
Japan GP
13.10.
Mexiko
Mexiko GP
27.10.
USA
USA GP
03.11.
Brasilien
Brasilien GP
17.11.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
01.12.
Anzeige
Anzeige