Anzeige

Lockruf aus Frankreich

Mega-Offerte für Mangala: Wird der VfB nun doch schwach?

08.08.2019 11:59
Orel Mangala weckt Begehrlichkeiten im In- und Ausland
© Christian Kaspar-Bartke, getty
Orel Mangala weckt Begehrlichkeiten im In- und Ausland

Seit seinem starken Gastspiel beim Hamburger SV ist Orel Mangala heiß begehrt. Der junge Belgier besitzt beim VfB Stuttgart noch einen langfristigen Vertrag, und bisher deutete wenig darauf hin, dass der Zweitligist den Leih-Rückkehrer erneut ziehen lässt. Eine überaus lukrative Offerte aus Frankreich könnte die Verantwortlichen nun aber ins Grübeln bringen.

So berichtet die Sportzeitung "L'Équipe" am Donnerstag über ein konkretes Interesse des Champions-League-Teilnehmers Olympique Lyon an Mangala. Demnach bereiten die Klubbosse derzeit ein Angebot über zwölf Millionen Euro für den defensiven Mittelfeldspieler vor.

Zuletzt hatte Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat noch erklärt, dass der umworbene Youngster "zu 100 Prozent eingeplant" sei. Ob er so viel Geld ablehnen könnte, bleibt jedoch fraglich.

Mangalas Arbeitspapier bei den Schwaben ist noch bis 2023 gültig. In der neuen Saison kam der 21-Jährige bislang zwei Mal für den VfB zum Einsatz, allerdings nicht in seiner Paraderolle als Sechser.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Videos

Anzeige