Anzeige

Özil-Berater verhandelt über USA-Wechsel

16.08.2019 14:19
Der Vertrag von Mesut Özil bei Arsenal läuft noch bis 2021
© David Ramos, getty
Der Vertrag von Mesut Özil bei Arsenal läuft noch bis 2021

Nach zwei Jahren bei D.C. United in der nordamerikanischen Major League Soccer wechselt Wayne Rooney im Januar 2020 als Spielertrainer zum Zweitligisten Derby County. Auf der Suche nach Ersatz für den Engländer ist Mesut Özil vom FC Arsenal in den Fokus gerückt.

Das berichtet die "Washington Post". Demnach hat der US-Klub bereits Kontakt zum ehemaligen Nationalspieler aufgenommen. Özil-Berater Erkut Sögüt soll sich in den letzten Tagen mit einigen Klub-Verantwortlichen getroffen und über einen möglichen Wechsel seines Schützlings verhandelt haben. 

Ein Wechsel wäre dem Bericht zufolge aber erst im Winter möglich. Bis Ende des Jahres steht Rooney schließlich noch bei D.C. United unter Vertrag.


Mehr dazu: Rooney-Rückkehr nach England perfekt


Gut ein Jahr nach dem Ärger um die Erdogan-Fotos und seinem Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft steht Mesut Özil beim FC Arsenal auf dem Prüfstand. Die erste Saison unter Coach Unai Emery verlief dürftig. Von Spannungen mit dem Trainer war die Rede. Oft ließ Emery den Weltmeister von 2014 auf der Bank. Britische Medien spekulierten, Arsenal wolle seinen Topverdiener loswerden.

Doch Özil, der umgerechnet rund 390.000 Euro pro Woche kassieren soll, macht wohl keine Anstalten, die Gunners vor seinem Vertragsende 2021 zu verlassen.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Premier League Premier League
Anzeige

2. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige